1. „Das Monster von Kassel“ beschert hr-„Tatort“ 4-Jahres-Hoch, RTL und Vox stark mit „Guardians of the Galaxy“ und „Grill den Henssler“

    Der neunte „Tatort“ mit den Ermittlern Janneke und Brix war nach Zuschauern der bisher zweiterfolgreichste: 9,28 Mio. sahen am Sonntag zu, nur beim allerersten des Duos vor rund vier Jahren waren es noch mehr. Auch im jungen Publikum gewann der „Tatort“ den Tag, starke Zahlen gab es hier zudem für „Guardians of the Galaxy“ (RTL) und „Grill den Henssler“ (Vox).

  2. 16,23 Mio. sehen das TV-Duell bei ARD, ZDF, RTL, Sat.1 und Phoenix – 1,41 Mio. weniger als vor vier Jahren

    Das TV-Duell zwischen Angela Merkel und Martin Schulz war der erwartete Quotenerfolg: 16,23 Mio. Menschen sahen es im Ersten, ZDF, bei RTL, Sat.1 und Phoenix. Allerdings: Vor vier Jahren waren es noch 17,64 Mio. Und: Der ewige Rekord aus dem Jahr 2005 (Schröder vs. Merkel) mit fast 21 Mio. bleibt unerreicht.

  3. Erster neuer "Tatort" lockt direkt mehr als 8 Mio. an, überschaubare Quoten für die Handball-Bundesliga bei Sky

    Die „Tatort“-Fans freuen sich offenbar über das Ende der Sommerpause. Trotz des hervorragenden Wetters saßen um 20.15 Uhr 8,26 Mio. vor den Fernsehern, um den neuen Fall des ORF im Ersten zu sehen – die beste Zuschauerzahl seit Mai. Noch nicht so richtig Aufmerksamkeit hat hingegen die Handball-Bundesliga bei Sky erzeugt.

  4. Alter Münster-"Tatort" siegt souverän, Merkel sehen "an einem Tisch" bei RTL mehr als Schulz

    Eine Woche vor dem Start neuer „Tatort“-Folgen zeigt die Quoten.-Kurve schonmal klar nach oben: 7,02 Mio. sahen den zehn Jahre alten Fall aus Münster – „Satisfaktion“. „Anne Will“ kam im Anschluss auf 3,49 Mio. Seher, kam also solide aus der Sommerpause zurück. Sie besiegte auch RTLs „An einem Tisch mit Angela Merkel“, das 1,45 Mio. Menschen sahen – 350.000 mehr als „An einem Tisch mit Martin Schulz“ vor einer Woche.

  5. Steffen Henssler will sich nicht mehr grillen lassen: TV-Koch macht Schluss mit „Grill den Henssler“ bei Vox

    Nach diesem Sommer ist Schluss mit der Kochshow „Grill den Henssler“ auf Vox, wie der Sender am Samstag mitteilte. Hensslers Kochshow startete 2013 und lockte bis zu 2,66 Millionen Zuschauer vor die Bildschirme. Zuletzt war die Zahl allerdings mehrfach deutlich unter die 2-Millionen-Grenze gefallen. Vox will das Show-Konzept offenbar mit einem anderen Koch fortführen.

  6. „It’s Showtime!“ mit sehr verhaltenem Start in Sat.1, NRW-Wahl bestimmt den Abend, RTL mit Formel 1 vorn

    Nach dem Flop mit „Little Big Stars“ kriegt Sat.1 mit seinem neusten Show-Start den nächsten Dämpfer verpasst: „Das Battle der Besten“ landete am Sonntag u.a. hinter RTL, ProSieben und Vox. Den Tagessieg holte sich das Erste mit „Tagesschau“ und „Polizeiruf“. ProSieben gewinnt das Spielfilm-Duell bei den Jungen gegen RTL.

  7. Sendungen zur Frankreich-Wahl dominieren, „Polizeiruf“ besiegt „Honigfrauen“, Tiefstwert für „Little Big Stars“

    Am Sonntagabend wollten die meisten Deutschen wissen: Wer wird neuer französischer Präsident? „Brennpunkt“ und „Tagesschau“ waren daher ebenso gefragt wie die Diskussion bei „Anne Will“. Im ZDF endete der Dreiteiler „Honigfrauen“ halbwegs versöhnlich. Bei Sat.1 sackte „Little Big Stars“ zum Schluss weiter ab.

  8. "Tatort" gewinnt den Tag, Wetter verhindert Top-Zuschauerzahlen, starker Western-Tag auf 3sat

    Wie sonntags üblich war der „Tatort“ auch diesmal die klare Nummer 1 des deutschen Fernsehens: Mit 7,27 Mio. Zuschauern blieb der neueste Fall aus München aber klar unter dem „Tatort“-Normalniveau – vor allem wohl, weil wegen des schönen Wetters weniger fern sahen, denn der Marktanteil von 24,1% ist stark. Chancenlos war erneut „Little Big Stars“, tolle Zahlen erzielte der Western-Tag auf 3sat.

  9. Mieser Start für Gottschalks „Little Big Stars“, ordentlicher für die „Honigfrauen“ vom ZDF

    Keine schöne Premiere für Thomas Gottschalks neue Sat.1-Show „Little Big Stars“. Die Kritiken sehen zum Teil verheerend aus – und das Publikum blieb auch weg. Nur 7,4% gab es bei den 14- bis 49-Jährigen – ein Marktanteil unter dem Sat.1-Normalniveau. Im Gesamtpublikum gab es mittelmäßige 7,3%. Den Tagessieg holte sich bei Jung und Alt der „Tatort“, insgesamt vor dem ZDF-Dreiteiler „Honigfrauen“, bei 14-49 vor „Fifty Shades of Grey“.

  10. „Tatort“ mit drittschwächster Quote des bisherigen Jahres, „Der Hobbit“ macht ProSieben froh

    Der Franken-„Tatort: Am Ende geht man nackt“ lief am Sonntagabend deutlich schwächer als die Fälle der Vorwochen. 8,16 Mio. sahen zu – die drittschwächste „Tatort“-Zuschauerzahl des bisherigen Jahres. Dennoch reichte die Zahl natürlich für den klaren Tagessieg – auch im jungen Publikum, wo ansonsten ProSieben mit dem „Hobbit“ klar über dem Soll landete.