1. Schwere Vorwürfe gegen Lieferando, schatttenwebseiten schaden Restaurants

    Wie die Praxis der Schattenwebsites Restaurants, Hotels und Einzelhandel schadet

    Lieferando betreibt Schattenwebseiten seiner Kundenrestaurants. Ist das noch Service oder schon Profitklau? Außerdem: Booking.com, Kaufda und andere gehen ähnliche Wege.

  2. Apple und Tesla geraten an der Wall Street unter Druck

    Die Corona-Krise jährt sich zum ersten Mal an der Wall Street. Big Tech erlebt ein Déjà-vu. An den Kryptobörsen rumpelt es gewaltig. Elon Musk twittert zotige Emojis. Und Spotify startet einen Podcast ganz nach dem Geschmack des Autors. Es ist wieder viel passiert in der GAFA-Woche!

  3. Brad Smith Microsoft News

    Microsoft, Google und der Kampf um Nachrichten

    Google und Facebook haben mit dem australischen Parlament die Klingen gekreuzt und verloren. Nun bringt sich Microsoft in Stellung als „ökonomisch fairer“ Partner der Medien.

  4. Scott Galloway: Das ist das Erfolgsgeheimnis von Big Tech

    Er gilt als einer der intimsten Kenner der GAFAs und gleichzeitig als einer der größten Kritiker: Scott Galloway. Der omnipräsente Marketingprofessor hat für den Erfolg von Big Tech ein wiederkehrendes Muster ausgemacht.

  5. Facebook ermöglicht jetzt auch Journalist*innen in Deutschland die Registrierung.

    Anzeigenstopp: Australische Regierung eskaliert Konflikt mit Facebook

    Nachdem Facebook am Donnerstag Nachrichtenseiten auf seiner Plattform für australische Nutzer gesperrt hatte, folgt nun die Reaktion seitens der Politik. Die australische Regierung werde geplante Anzeigen auf der Plattform zurückziehen.

  6. Google bezahlt (noch mehr) für Nachrichten

    In einer wegweisenden Kooperation wird Google drei Jahre lang für Nachrichten etwa von „Times“, „Sun“ und „Wallstreet Journal“ bezahlen. Google bricht mit seiner bislang harten Linie gegenüber Verlagen. Die Regierungen in Australien und Kanada haben kräftig mitgeholfen.

  7. Nennt Euch lieber nicht Berater!

    Im dritten Jahrzehnt seit Erfindung des WWW wagt es ein Zukunftsforscher den größten Selbstbetrug der jüngeren Wirtschaftsgeschichte in Frage zu stellen. Soll denn alles sinnlos gewesen sein?

  8. Wegen Jesus-Penis: Google nimmt „Titanic“ aus dem Playstore

    Wie der „Spiegel“ berichtet, nahm Google das Satiremagazin „Titanic“ aufgrund von „Obszönität“ aus dem digitalen Kiosk des Playstore. Auf dem Dezember-Cover waren der Papst mit einem Kreuz zwischen den Pobacken und Jesus‘ Penis zu sehen. Chefredakteur Moritz Hürtgen verteidigt das Cover.

  9. Die „New York Times“ und die Debatte um das N-Wort

    Die Frage, ob die große Fusion bei RTL und G+J ansteht, beschäftigt natürlich auch Stefan Winterbauer (MEEDIA) und Christian Meier („Welt“) in der aktuellen Podcast-Folge. Außerdem geht es um den „Focus“, Burda vs. Google und die N-Wort-Debatte rund um die „New York Times“.

  10. Big Tech liefert Giganten-Quartalszahlen

    Die wertvollsten Technologie- und Internetunternehmen haben in den vergangenen zwei Wochen ihre Geschäftsbilanzen für das abgelaufene Quartal vorgelegt. GAFA ging es nie besser als heute: Apple, Amazon und Co. haben sich einmal mehr mit Rekordergebnissen selbst übertroffen.