1. Google hat im vergangenen Jahr 2,7 Milliarden Anzeigen blockiert

    Google hat nach eigenen Angaben allein im vergangenen Jahr rund 2,7 Milliarden Anzeigen als betrügerisch definiert und gelöscht. Umgerechnet auf das Jahr bedeutet das 5.000 Anzeigen pro Minute. Womit Google übrigens 17 Prozent mehr Anzeigen löschte, als 2018 (2,3 Milliarden).

  2. Marktmacht bei Suchmaschinenwerbung: Google muss in Frankreich 150 Mio. Euro Bußgeld zahlen

    Das US-Unternehmen Google muss in Frankreich 150 Millionen Euro zahlen. Dies gab die französische Wettbewerbsbehörde am Freitag bekannt. Die Regeln für die Werbeplattform Google Ads seien undurchsichtig und schwer verständlich, so die Begründung.

  3. Werbe-Tracking: Google will Wissen über eigene Nutzer auch auf Websites von externen Anbietern anwenden

    Google will Daten seiner Nutzer auch auf Webseiten anderer Anbieter zur Personalisierung von Werbung einsetzen. Die Änderungen der Kontoeinstellungen würden den Anwendern in den kommenden Wochen vorgeschlagen. Bei einer aktiven Zustimmung („opt-in“) würden die Kontoinformationen bei Google auch beim Anzeigen von Werbung außerhalb von Google-Websites berücksichtigt, wenn diese zum Werbenetzwerk Doubleclick gehören.

  4. Projekt Contributor: Nutzer sollen Google Geld für werbefreie Seiten zahlen

    Für viele Nachrichtenseiten ist nicht nur der Traffic über die Suchmaschine Google überlebenswichtig, sondern auch die Einnahmen aus Google Ads sind von Bedeutung. Während sich Verlage und Google über das Leistungsschutzrecht streiten und Online-Medien noch auf der Suche nach besseren Erlösmodellen sind, verändert Google mit seinem Projekt Contributor nun die Spielregeln. Nutzer sollen die Werbung gegen Gebühr abschalten können. Leiden sollen die Seiten darunter aber nicht.

  5. Störung bei Google Ads legt weltweit Webseiten lahm

    Ist Ihre Webseite momentan auch langsam? Das könnte daran liegen, dass Sie Google Ads eingebaut haben. Denn Googles Werbenetzwerk Doubleclick hatte seit dem Mittag mit Problemen zu kämpfen, die in längeren Ladezeiten resultieren.