1. Innocence in Danger warnt vor den Nebenwirkungen des Lockdowns

    Der deutsche Ableger der internationalen Kinderschutzorganisation Innocence in Danger macht mit einer Plakatkampagne auf die befürchtete Zunahme von sexuellen Übergriffen auf Kinder und Jugendliche während des Lockdowns aufmerksam.

  2. (Kein) Kiffen bei der Berliner Polizei

    Die Polizei Berlin sucht neue Mitarbeiter. Der dazu produzierte Film zeigt die Polizei Berlin von vielen überraschenden Seiten.

  3. Hausordnung für ein harmonisches Zusammenleben

    Heute, Montag 17.8., pünktlich um 9 Uhr, enthüllte die Landeskommission Berlin gegen Gewalt der Senatsverwaltung für Inneres und Sport gemeinsam mit der Agentur glow feierlich die „Hausordnung“ für Berlin.

  4. glow schickt die Berliner mit Sehtest nach Hause

    Was auf den ersten Blick aussieht wie ein Sehtest, entpuppt sich bei näherem Hinsehen als strikte Aufforderung, zu Hause zu bleiben.

  5. Hier wird „scharf“ geschossen: Dessousmarke blush gibt von der Leyen erotische Schützenhilfe

    Mit diesem Plakat dürfte die Dessousmarke blush selbst Deutschlands Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen zum Erröten bringen. Während die Bundeswehr offenkundig Probleme mit ihrer Einsatzfähigkeit hat, steht Deutschland laut blush noch eine schärfere Waffengattung zur Verfügung: Frauen in Dessous.