1. ARD-Serien siegen im Gesamtpublikum, überschaubares Interesse am „Mensch Erdogan“

    Ein Dienstag ohne besondere Vorkommnisse in den deutschen TV-Zimmern: Das Erste gewann im Gesamtpublikum mit „In aller Freundschaft“ und „Die Kanzlei“ die Prime Time, bei den 14- bis 49-Jährigen landete RTLs „Bones“ vorn. RTL IIs „Die Fußbahns“ startete mittelmäßig – und bei den kleinen Sendern überzeugte mal wieder zdf_neo mit einem Krimi.

  2. 9 Millionen sehen belanglosen Kick gegen Italien, „Inga Lindström“ stärkster Konkurrent

    Das Fußball-Freundschaftsspiel Italien-Deutschland war der große TV-Hit des Dienstags. 9,03 Mio. sahen im Ersten zu – deutlich mehr als beim WM-Quali-Spiel gegen San Marino vor einigen Tagen. Best of the Rest war das ZDF mit „Inga Lindström“ und 4,20 Mio. Sehern, im jungen Publikum kam RTLs „Bones“ dem Fußball am nächsten, ohne ihm aber gefährlich werden zu können.

  3. Erste „Geschickt eingefädelt“-Staffel endet erfolgreich, „Mein Lokal, Dein Lokal“-Promi-Spezial fällt durch

    Auch das Finale landete noch einmal über dem Vox-Normalniveau: Die erste Staffel von Guido Maria Kretschmers „Geschickt eingefädelt“ war zwar kein Superhit, doch die Quoten waren gut genug. Klar unter dem Soll landete hingegen das „Promi-Spezial“ der kabel-eins-Reihe „Mein Lokal, Dein Lokal“. Tagessieger: „In aller Freundschaft“ und „Bones“.

  4. Vox plant zweite Staffel von „Geschickt eingefädelt“

    Modeschöpfer Guido Maria Kretschmer (50) darf für Vox weiter nach begabten Hobby-Schneidern suchen. Die Reihe „Geschickt eingefädelt – Wer näht am besten?“ wird eine zweite Staffel bekommen. Das teilte der Privatsender am Dienstag pünktlich zum Finale des ersten Durchgangs mit.

  5. Enttäuschende Zahlen für die aufwändige Sat.1-Produktion „Mordkommission Berlin 1“

    Und wieder ein unschöner Morgen für die Sat.1-Macher: Der 20er-Jahre-Krimi „Mordkommission Berlin 1“, toll besetzt und aufwändig ausgestattet, fiel bei den TV-Zuschauern weitgehend durch. Nur 8,5% und 8,1% gab es im Gesamtpublikum und bei den 14- bis 49-Jährigen. Den Tagessieg holten sich stattdessen die ARD-Serien und RTLs „Bones“.

  6. „Geschickt eingefädelt“ und „Rosins Kantinen“ legen wieder zu, desaströser Start für „Die Herrens“

    Vor einer Woche litten insbesondere Vox und kabel eins noch unter der Aufmerksamkeit für das abgesagte Fußball-Länderspiel, diesmal ging es für „Geschickt eingefädelt“ und „Rosins Kantinen“ wieder klar über das Sender-Normalniveau. Mies lief es hingegen für die Premiere der „Herrens“ bei RTL II, die Tagessiege gingen an „GZSZ“ und „Die Kanzlei“.

  7. Großes Interesse an TV-Nachrichten und Infosendern nach Absage des Länderspiels

    Die kurzfristige Absage des Länderspiels in Hannover hat die Deutschen bewegt: Die fünf meistgesehenen TV-Programme des Dienstags waren allesamt Nachrichtensendungen von ARD und ZDF, auch die Infosender bis hin zu Sky Sport News erzielten stark überdurchschnittliche Zahlen.

  8. Starke Quoten für Sondersendungen: Viele Millionen nehmen im TV Abschied von Helmut Schmidt

    Der Tod des legendären Altkanzlers Helmut Schmidt bewegt die Nation: Auch im Fernsehen sorgten Specials am Dienstag für großes Interesse. 4,85 Mio. sahen um 20.15 Uhr die Sondersendung „Zum Tode von Helmut Schmidt“ – mehr als die „Tagesschau“ vorher. Auch ZDF, NDR Fernsehen und die Info-Sender erreichten viele Menschen.

  9. Guter Start für „Geschickt eingefädelt“ bei Vox, versöhnliches Staffel-Finale für „The Flash“

    An die Zahlen des Sendeplatz-Vorgängers „Die Höhle der Löwen“ kam Guido Maria Kretschmers neues Format nicht heran – aber das hat wohl auch niemand erwartet. Dennoch startete „Geschickt eingefädelt“ mit guten Quoten. Die Tagessiege holten sich die ARD-Serien im Gesamtpublikum und „Die Simpsons“ bei den 14- bis 49-Jährigen.

  10. Guido Maria Kretschmer: „Ich werde wohl immer ein Grenzgänger bleiben“

    „Die Sendung ist wie für mich gemacht“, sagt Modedesigner Guido Maria Kretschmer, 50, über „Geschickt eingefädelt“. Die neue Vox-Show, bei der talentierte Hobby-Schneider gegeneinander antreten, startet am Dienstag um 20.15 Uhr. Kretschmer hat im Interview ein klares Bild von seiner Aufgabe in der Jury: „Ich habe für manche Kandidaten gekämpft, die sonst vielleicht früher hätten gehen müssen.“