1. Live-Event für Brands, Influencer und Models: P7S1 setzt „GNTM Experience“ nach Premiere fort

    Bei der diesjährigen Premiere waren es über 2.000 Besucher, die sich am Finaltag von „Germany’s next Topmodel“ beim Live-Event in Düsseldorf eingefunden hatten. Nun soll die „GNTM Experience“ von ProSiebenSat.1 im nächsten Jahr fortgesetzt werden, wie der Medienkonzern mitteilte. 2020 werde das Event deutlich größer und um weitere Inhalte ergänzt.

  2. Strafanzeige nach tätlichem Angriff bei „Germany’s Next Topmodel“: Wie geht ProSieben damit um?

    Bei den Dreharbeiten zu „Germany’s Next Topmodel“ ist ein Streit eskaliert und es kam zu einem tätlichen Angriff der Kandidatin Jasmin auf die Kandidatin Lena. Laut ProSieben sei die Situation nach wenigen Sekunden unter Kontrolle gewesen. Die WAZ berichtet von einer Anzeige gegen die Angreiferin und gegen Kameraleute. Der Anwalt der Geschädigten fordert zudem ein Sendeverbot. Unklar ist, wie der Sender mit der Situation in der kommenden Folge umgeht.

  3. Heidi Klum im Alleingang: „GNTM“ ab sofort ohne Wolfang Joop und Thomas Hayo

    Die letzte „Germany’s Next Topmodel“-Staffel hatte so wenig Zuschauer wie nie – und jetzt zieht ProSieben offenbar Konsequenzen. Wie die Bild-Zeitung am Dienstag Abend berichtete, müssen Wolfgang Joop und Thomas Hayo die Jury der Casting-Show aus Kostengründen verlassen. Außerdem sei geplant, das gesamte Konzept der Sendung zu überarbeiten.

  4. Studie zu „Germany’s next Top-Model“: Heidi Klum-Show kann krank machen

    Der Vorwurf ist nicht neu, nun aber auch wissenschaftlich belegt: Die Model-Show „Germany’s next Top-Model“ kann Essstörungen verstärken und zum Teil auslösen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Internationalen Zentralinstituts für Jugend- und Bildungsfernsehen (IZI). ProSieben weist die Kritik zurück.