1. Altkanzler Schröder will juristische Schritte gegen „Bild“ einleiten

    Der Kremlkritiker Nawalny sprach in einem „Bild“-Interview über „verdeckte Zahlungen“ Putins an Gerhard Schröder. Der Altkanzler geht nun juristisch gegen die Zeitung vor.

  2. Gerhard Schröder führt das Politiker-Ranking bei Linkedin an

    Altkanzler Gerhard Schröder ist der aktuell erfolgreichste (Ex)-Politiker auf der Business-Plattform Linkedin., gefolgt vom Grünen Omid Nouripour. Auf Platz 3 landet Linkedin-Newcomer Jens Spahn (CDU). Die Kommunikationsberatung Cocodibu ermittelt jeden Monat die reichweitenstärksten Politiker bei dem Business-Netzwerk.

  3. Cicero bittet Gerhard Schröder „auf eine Currywurst“

    Lange bat „Zeit“-Chefredakteur Giovanni di Lorenzo Altkanzler Helmut Schmidt zum Gespräch „auf eine Zigarette“. „Cicero“ lässt die Idee nun mit Altkanzler Gerhard Schröder aufleben. Bei ihm geht es aber um die Wurst

  4. Insta-Star Gerd Schröder und die Bromance von Paul und Julian

    Bei der Auseinandersetzung zwischen der Bild und Christian Drosten flogen die Fetzen. Runterkühlen konnte man sich mit einem Bromance-Interview in der Horizont. Van Laack zeigt, wie weit es marken- und maskenmäßig nach unten geht. Und Soyeon Schröder-Kim jazzt das Insta-Game ihres Gatten Gerd mächtig nach oben. Die MEEDIA-Wochenrückblick-Kolumne

  5. "Altkanzler verlegt jetzt auch privat wieder Pipelines": das peinlich-pubertäre Facebook-Posting von n-tv zu Gerhard Schröders Bunte-Cover

    Gerhard Schröder hat eine neue Lebenspartnerin und entschied sich, die Beziehung mit einer Bilderstrecke und einem Exklusivinterview in Bunte zu zelebrieren. Der Nachrichtensender n-tv kommentierte die Story bei Facebook mit dem Spruch: „Altkanzler verlegt jetzt auch privat wieder Pipelines“.

  6. Ex-Kanzler als lupenreiner Lobbyist: Schröder klagt gegen Spiegel-Titel

    Ex-Gattin Doris Schröder-Köpf hatte es bereits vor Tagen gegenüber der Welt angekündigt, nun hat Gerhard Schröder Taten folgen lassen und den Anwalt Michael Nesselhauf beauftragt, juristisch gegen den aktuellen Spiegel-Titel vorzugehen. Nesselhauf verlangt die Entfernung des Covers von Spiegel Online.

  7. EGMR: Bild-Bericht über Schröders Gazprom-Engagement zulässig

    Schlappe für Gerhard Schröder, Sieg für die Bild-Zeitung: Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) hat entschieden, dass ein Bericht über die Aktivitäten des ehemaligen Bundeskanzlers beim Gas-Konzern Gazprom zulässig sind. Damit widerspricht das oberste europäische Gericht seinen vorigen deutschen Instanzen.

  8. Beckmann dreht Doku über Alt-Kanzler Gerhard Schröder

    Seine Talkshow ist bald Geschichte. Doch mit Fernsehen ist für Reinold Beckmannaber noch lange nicht Schluss. Neben seiner Tätigkeit als Sportmoderator arbeitet der Journalist an einer TV-Dokumentation über Alt-Bundeskanzler Gerhard Schröder. Das berichtet der Spiegel. Die Doku kommt im Herbst im Ersten.