1. Luxusmarkt unter Druck

    Die Corona-Krise hat auch die Luxusmarken mit voller Wucht erwischt. Gleichzeitig ist sie die perfekte Gelegenheit, sich zu verändern, zu modernisieren – und, um die Generation Z langfristig an sich zu binden

  2. Studie zur Mediennutzung: Generation Z ist konservativer als ihr Ruf

    Klassische Medien wie TV, Radio, Zeitschriften und Zeitungen sind für Jugendliche nach wie vor sehr relevant. Insbesondere das Fernsehen steht bei der Generation Z noch hoch im Kurs. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage von Readly, dem Anbieter einer digitalen Magazin-Flatrate.

  3. Auf FOMO folgt JOMO: Der Sommertrend gegen die Smartphone- und Internetsucht

    Es ist amtlich: Dieser Sommer hat mit seinem Jahrhundertwetter gute Chancen, für viele der Sommer des Lebens zu werden. Und natürlich will das pralle Leben am Strand, im Freibad und im Pool wieder Instagram-gerecht festgehalten werden. Vielleicht könnte das jedoch die vermeintlich schönste Zeit des Jahres zunichtemachen. Der Trend des Sommers lautet nämlich „JOMO“, wie die New York Times festgestellt hat. JOMO? Ist der „jüngere, gut meinende Cousin von FOMO“ und steht für „Joy of missing out „, zu deutsch: die Freude, etwas zu verpassen.