1. Bezahlt RTL II das Luxus-Leben der Geissens? Bild veröffentlicht Vertragsdetails, und der Sender will sich nicht äußern

    Der Geiss hat seinen Preis: Pünktlich zum Start der neuen „Die Geissens“-Folgen (2.1., 20.15 Uhr) veröffentlicht Bild pikante Vertragsdetails zu der RTL II-Dokusoap. Demnach wird der „Luxus-Lifestyle, den die Geissens im TV vorleben, von RTL II finanziert“ – mit 2,4 Millionen Euro pro Staffel. Der Sender will sich zu dem Bericht nicht äußern.

  2. „Menschenverachtende“ Kündigung: Ehemalige Mitarbeiter verklagen Produktionsfirma der Geissens

    Sie leben in Saus und Braus – doch im Umgang mit ihren Angestellten sind die Geissens offenbar alles andere als großzügig: Drei ehemalige Mitarbeiter der Produktionsfirma Geiss TV klagen vor dem Kölner Arbeitsgericht. Der Grund: fristlose Kündigungen und nicht gezahlte Gehälter.