1. "Wer weiß denn sowas XXL" siegt souverän gegen "Unter Verdacht", "Das Ding des Jahres" fällt auf neues Tief

    Die ARD-Rateshow „Wer weiß denn sowas XXL“ war das populärste Prime-Time-Programm des Samstags: 6,66 Mio. sahen ab 20.15 Uhr zu – ein grandioser Marktanteil von 22,0%. Auch ZDF-Krimi „Unter Verdacht“ konnte da mit 5,00 Mio. Sehern nicht mithalten. Bei den 14- bis 49-Jährigen gewann „Deutschland sucht den Superstar“ den Tag, mit weniger Zuschauern als in den Vorwochen. Erstmals unter die 10%-Marke rutschte „Das Ding des Jahres“ von ProSieben.

  2. Über 6 Mio. sehen erstes deutsches Olympia-Gold, „Das Ding des Jahres“ stürzt gegen „DSDS“ auf 10%

    Die Olympischen Winterspiele haben nicht nur aus sportlicher Sicht hervorragend begonnen. Am Mittag hatten bereits zahlreiche TV-Zuschauer ZDF eingeschaltet, um Biathlon und Skispringen zu verfolgen. ProSiebens neue Erfinder-Show kämpfte zur zweiten Ausgabe bereits mit Problemen, das größte hieß: „Deutschland sucht den Superstar“.

  3. "Game of Thrones"-Schöpfer entwickeln neue "Star Wars"-Trilogie

    Von der Mittelalter-Fantasy „Game of Thrones“ in die Sternenkrieger-Zukunft: Die Schöpfer der HBO-Erfolgsserie „Game of Thrones“, David Benioff und D.B. Weiss, werden eine neue „Star Wars“-Reihe entwickeln. Wie die Studios Lucasfilm und Disney am Dienstag bekanntgaben, soll das Duo die Filme schreiben und produzieren.

  4. Diese Super Bowl-Spots müssen Sie gesehen haben: Footballer tanzen “Dirty Dancing” und Hopkins gibt den Hannibal

    Der SuperBowl 2018 ist Geschichte. Die Philadelphia Eagles haben das Endspiel gewonnen und der TV-Event war die erwartete Werbeschlacht. Jedoch: Im Vergleich zum Vorjahr waren die Spots weit weniger politisch, nicht so Trump-kritisch und zahmer. Trotzdem gab es einige Highlights. Hier ist unsere Top-Drei mit tanzenden Footballern, Alexa, die ihre Stimme verloren hat und “Game of Thrones“-Star Peter Dinklage als Drachen-Rapper.

  5. Lieblingsserien-Ranking der Deutschen: "Game of Thrones" auf Platz 1 vor "Big Bang Theory" und "The Walking Dead"

    „Game of Thrones“ war 2017 die Serie, die Video-on-Demand-Nutzer in Deutschland laut einer Umfrage am besten fanden. Es folgten „The Big Bang Theory“ und „The Walking Dead“. Das sind Ergebnisse einer repräsentativen Online-Befragung des Beratungsunternehmens Goldmedia. Dabei konnten die Teilnehmer der Studie unter 394 Serien wählen.

  6. Langes Warten für Serienfans: "Game of Thrones" geht erst 2019 in die letzte Staffel

    Die Fans der erfolgreichen US-Serie „Game of Thrones“ müssen sich noch gedulden, bis sie das Serienfinale sehen können. Wie der amerikanische Sender HBO mitteilte, werde die letzte und damit achte Staffel erst im Jahr 2019 ausgestrahlt. Nach bereits 67 Episoden können sich die Fans zum Ende auf weitere sechs Folgen freuen.

  7. Bloß keine Spoiler zum Serien-Ende: "Game of Thrones"-Produzenten wollen Fake-Szenen drehen, um Medien zu verwirren

    Im Oktober starten die Dreharbeiten zur achten und letzten Staffel des HBO-Serienhits „Game of Thrones“. Wer am Ende auf dem Eisernen Thron landet, ist die in der Serienwelt wohl zurzeit meist diskutierte Frage. Um zu verhindern, dass keine Infos zum Inhalt vorab im Netz landen, will das Produktionsteam angeblich etliche Fake-Szenen drehen und so Paparazzi und Medien auf falsche Fährten locken.

  8. Nach "Game of Thrones"-Staffelfinale: So lustig feiern die Fans im Netz den Tod dieses Serien-Fieslings

    Das Finale der vorletzten „Game of Thrones“-Staffel lief am vergangenen Sonntag bei HBO beziehungsweise am Montag bei Sky. Eine der Hauptfiguren und größten Intriganten der Serie stirbt darin: Für viele Fans hat damit langes Warten ein Ende. Im Netz feiern sie den Serientod gebührend mit allerlei kreativen und witzigen Gifs und Memes. Für alle, die das Finale noch nicht kennen: Vorsicht, Spoiler!

  9. "Game of Thrones" bricht in den USA alle Zuschauerrekorde – auch dank Streaming

    Die TV-Serie „Game of Thrones“ hat in den USA mit der nun zu Ende gegangenen siebten Staffel alle Zuschauerrekorde gebrochen. Im Durchschnitt sahen laut HBO über 30 Millionen Menschen die einzelnen Folgen. Die Erstausstrahlung im linearen Fernsehen hatte daran nicht mehr den größten Anteil.

  10. Große Szenen aus dem Nichts: Wie "Game of Thrones"-Fans unter dem Endspurt der Drehbuchautoren leiden

    Die siebte und vorletzte Staffel der HBO-Serie „Game of Thrones“ ist abgeschlossen. In der neuesten Folge „The Dragon and the Wolf“ (dt: „Der Drache und der Wolf“) konzentrierten sich die Autoren zwar endlich wieder auf Kernkompetenz der Serie: die Menschen und ihre Charakterentwicklungen. Überraschungen gab es leider trotzdem keine, was einmal mehr zeigt, wie sehr das Drehbuch unter der fehlenden Romanvorlage leidet.