1. Apple-Gerüchte: Das iPhone 8 kommt wohl ohne gebogenes Display – neue iPads dafür vielleicht schon nächste Woche

    Ein halbes Jahr noch, dann können sich Apple-Fans wieder auf ein neues iPhone freuen. Nach drei Modellen im gleichen Design wird mit einer Generalüberholung auf ganzer Linie gerechnet: Das iPhone 8 dürfte zum zehnjährigen Jubiläum mutmaßlich mit OLED-Display auf den Markt kommen, das allerdings nicht gekrümmt sein soll, wie Staranalyst Ming-Chi Kuo erwartet. Eine Auffrischung der zuletzt wenig beachteten iPad-Sparte könnte Apple schon nächste Woche vorstellen. 

  2. Nach Verkaufsstopp: Samsung tröstet Note 7-Kunden mit Nachfolgemodell zum halben Preis

    Samsung will an seiner krisengeschüttelten Smartphone-Marke Note offenbar festhalten. Wie der Korea Herald berichtet, hat der asiatische Verbraucherelektronikriese Note 7-Besitzern, die ihr Modell zurückgeben und gegen ein Galaxy S7 (edge) tauschen, ein attraktives Angebot gemacht: Sie bekommen zusätzlich im nächsten Jahr ein Galaxy S8 oder Note 8 zum halben Preis. Damit scheint die Fortführung der Serie indirekt bestätigt. Den Grund für die explodierenden Note 7-Akkus hat Samsung indes immer noch nicht gefunden.

  3. Wie Apples iPhone 7-Launch Samsung zum fatalen Fehler beim Galaxy Note 7 verleitete

    Es ist der Aufreger des Jahres in der Techwelt: Wenige Wochen nachdem Samsung an der Börse neue Allzeithochs markierte, explodierten die Akkus des neuen Flaggschiff-Smartphones Note 7, das in diesem Jahr ungewöhnlich früh auf den Markt gebracht wurde – mutmaßlich, um Apples eher evolutionärem iPhone 7-Launch das Momentum zu rauben. Neue Recherchen von Bloomberg stützen die These, dass der überstürzte Start des Note 7 für die unerwarteten Produktmängel verantwortlich sein soll.

  4. Ich war der perfekte iPhone-Kunde – darum bin ich jetzt zu Samsung übergelaufen

    Gerade hat Apple das neue iPhone 7 vorgestellt. Das neue Smartphone sieht fast so aus die das Vorgängermodell, die Verbesserungen liegen vor allem bei technischen Details. MEEDIA-Autor Stefan Winterbauer war iPhone-Fan der ersten Stunde. Kurz vor dem Verkaufsstart des neuen iPhone 7 ist er zum Erz-Konkurrenten Samsung übergelaufen. Aus guten Gründen: die Geschichte einer technischen Entfremdung.

  5. Comeback dank Galaxy S7: Samsung verdient schon wieder fast so viel wie Apple – und setzt doppelt so viele Smartphones ab

    Achtung, Apple: Erzrivale Samsung wächst wieder. Im abgelaufenen Quartal konnte der südkoreanische Elektronikriese die größten Nettogewinne seit zwei Jahren ausweisen. Treiber der Entwicklung: Die wiedererstarkte Mobilsparte, die dank des Smartphone-Kassenschlagers Galaxy S7 ihre Gewinne mehr als verdoppeln konnte. Nach Stückzahlen setzte Samsung im zweiten Kalenderquartal fast doppelt so viele Geräte wie Apple ab.

  6. Virtual Reality: Über 185.000 Kunden griffen bisher zu VR-Brillen von Samsung

    Ob auf Tauchgang durch die Weltmeere oder im raumfüllenden Film-Spektakel: Die 3D-Simulationen von Virtual Reality-Brillen sind (nicht nur) für die Branche ein großes Versprechen. Für Samsung offenbar auch in finanzieller Hinsicht: Über 185.000 VR-Brillen seien bis dato über die Ladentheke gegangen, vermeldet der Technik-Konzern. Außerdem könne sich jeder fünfte Deutsche ab 14 Jahren vorstellen, eine VR-Brille zu nutzen.

  7. Dank Galaxy S7: Samsung auf Comeback-Kurs

    Die Durststrecke scheint fürs Erste durchgestanden: Nach Jahren der Gewinnerosion kann Samsung seinen Aktionären wieder steigende Profite präsentieren. Wie der südkoreanische Elektronikriese heute in seinem Ausblick durchblicken ließ, dürften die Gewinne im abgelaufenen ersten Quartal wieder um 10 Prozent zugelegt haben. Wachstumstreiber ist die Mobilsparte, die dank des neuen Smartphone-Flaggschiffs Galaxy S7 zweistellig zulegt. Trotzdem könnte der Höhenflug kurzlebig sein, mahnen Analysten.