1. Virtual Reality: Über 185.000 Kunden griffen bisher zu VR-Brillen von Samsung

    Ob auf Tauchgang durch die Weltmeere oder im raumfüllenden Film-Spektakel: Die 3D-Simulationen von Virtual Reality-Brillen sind (nicht nur) für die Branche ein großes Versprechen. Für Samsung offenbar auch in finanzieller Hinsicht: Über 185.000 VR-Brillen seien bis dato über die Ladentheke gegangen, vermeldet der Technik-Konzern. Außerdem könne sich jeder fünfte Deutsche ab 14 Jahren vorstellen, eine VR-Brille zu nutzen.

  2. Galaxy S7 und Gear 360: Samsung wettet auf Virtual Reality

    Smartphone-Platzhirsch Samsung hat auf dem Mobile World Congress in Barcelona sein neues Flaggschiff enthüllt – das Galaxy S7 und die Knick-Display-Variante Galaxy S7 edge. Viele Änderungen hat der südkoreanische Elektronikriese diesmal allerdings nicht vorgenommen: Die neuen Modelle sehen aus wie die Vorgängerversion, auch unter Oberfläche sind die Verbesserungen marginal. Dafür wettet Samsung nun noch aggressiver auf den nächsten vermeintlichen Megatrend Virtual Reality – und bietet eine 360 Grad-Kamera an.

  3. Samsung meldet sich zurück: Gewinnexplosion um 80 Prozent

    They never come back? Vielleicht doch: Der noch immer weltgrößte Smartphone-Hersteller Samsung vermeldete in der Nacht in seinem traditionellen Quartalsausblick wieder deutlich anziehende Geschäfte. Die Umsätze zogen um 8 Prozent an, die Gewinne explodierten um 80 Prozent. Endlich wächst auch die Mobilsparte wieder.

  4. iPhone-Verbot beim FC Bayern: Gigaset neuer Platin-Sponsor

    Es dürfte einer Höchststrafe der Generation Selfie gleichkommen: Mario Götze, Jerome Boateng und Manuel Neuer dürfen ihre Posts in der Allianz-Arena und dem heimischen Trainingsgelände nicht mehr von ihrem iPhone oder Galaxy-Smartphone absetzen, sondern müssen sich künftig in der Öffentlichkeit mit Geräten von Gigaset zeigen. Die frühere Siemens-Tochter wurde gestern offiziell als Platin-Sponsor des FC Bayern vorgestellt.

  5. Trotz Hoffnungsträger Galaxy S6: Samsung warnt vor weiterem Abschwung

    Nichts Neues aus Seoul: Auch für das abgelaufene zweite Quartal hat Samsung vor einer rückläufigen Geschäftsentwicklung gewarnt. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum gaben die Gewinne im Juni-Quartal nochmals um vier Prozent und die Umsätze um acht Prozent nach, stellte der weltgrößte Smartphone-Hersteller in Aussicht. Der große Hoffnungsträger, das Galaxy S6, kann den hohen Erwartungen offenbar nicht gerecht werden.

  6. Super-Tech-Freitag: Vorbestellungen für Apple Watch und Samsungs Verkauf des Galaxy S6 und S6 edge beginnen

    Dieses Timing muss man sich erstmal ausdenken: Der Verkaufsstart von Samsungs wichtigstem Produkt seit Jahren fällt auf den Tag ausgerechnet mit dem Vorbestellungsbeginn der Apple Watch zusammen. Tatsächlich: Ab heute können Galaxy S6 und S6 edge erworben, Apples Smartwatch aber eben auch geordert werden. Während die Prognosen zum Start der Apple Watch höchst unterschiedlich sind, geht Samsung mit breiter Brust ins Rennen um die Käufergunst.

  7. Quartalsausblick: Samsung bläst mit Galaxy S6 und S6 edge zur Aufholjagd

    Deutliche Comeback-Signale vom langjährigen Platzhirsch auf dem Smartphone-Markt: Samsung stellte im Ausblick auf das abgelaufene Quartal eine besser als erwartete Geschäftsentwicklung in Aussicht. So gaben die Nettogewinne zwar im Jahresvergleich um rund 30 Prozent nach, zogen jedoch für das zweite Quartal in Folge wieder an. Und der Turnaround dürfte mit beiden neuen Flaggschiffen Galaxy S6 und S6 edge an Fahrt gewinnen.