1. Simplicissimus trennt sich von Funk

    Der deutschsprachige YouTube-Kanal „Simplicissimus“ und das Content-Netzwerk Funk gehen getrennte Wege. Das teilten die Macher von „Simplicissimus“ in einem am Sonntag erschienenen Video mit. Seit Oktober 2019 hatte der YouTube-Kanal zum jungen Angebot von ARD und ZDF gehört.

  2. Diese neuen Formate liefern News auf Ukrainisch

    Immer mehr Medien leisten einen Beitrag zur Information der flüchtenden ukrainischen Bevölkerung. Neue News-Angebote in sämtlichen Formaten und Ausspielwegen sollen Ankommende über das Leben in Deutschland informieren oder glaubwürdige Informationen aus der Heimat bereitstellen. Eine Auswahl.

  3. Funk startet Info-Format auf Instagram für junge Ukraine-Geflüchtete

    Funk, das Online-Angebot von ARD und ZDF, startet ein Informationsangebot für junge Menschen, die vor dem Krieg in der Ukraine nach Deutschland fliehen. Der Instagram-Kanal „How to Deutschland“ liefert mehrsprachige Informationen etwa zu den Themen Unterbringung und Asylrecht, aber auch zum Leben in Deutschland allgemein.

  4. Sophie Burkhardt wird Channel-Managerin der ARD Mediathek

    Sophie Burkhardt tritt als Channel-Managerin der ARD-Mediathek die Nachfolge von Florian Hager an, der ab März HR-Intendant wird. Burkhardt kommt aus der ZDF-Hauptredaktion Digitale Medien und wird auch stellvertretende ARD-Programmdirektorin. Die Gremien müssen der Personalentscheidung noch zustimmen.

  5. Was Sie in der neuen MEEDIA-Ausgabe erwartet

    Fünf Jahre hat Funk, das Content-Netzwerk von ARD und ZDF, nun schon auf dem Buckel. In der MEEDIA-Titelgeschichte ziehen die aktuellen Chefs Kristin Blum und Philipp Schild Bilanz und blicken nach vorne.

  6. Wie Funk fehlende Prozente in der Zielgruppe erschließen will

    Am 1. Oktober 2016 war es soweit: Funk, das junge Netzwerk von ARD und ZDF, machte sich auf, die Zielgruppe zwischen 14 und 29 Jahren zu erobern. Mehr als 100 Formate später hat sich das Angebot zu einem relevanten Player bei YouTube, Instagram und Co. entwickelt. Zum 5. Geburtstag blickt MEEDIA auf das, was war – und das, was kommen soll.

  7. Streit um Funk-Format: AfD lässt SWR und WDR abmahnen

    Am 30. August ist die Interviewreihe „Kreuzverhör – deine Wahl“ von Funk gestartet. Nur eine Partei kommt nicht zu Wort: die AfD. Die ARD begründet das mit einer kurzfristigen Absage durch die Partei – verschweigt jedoch ein entscheidendes Detail. Mit Folgen.

  8. Was macht das „Browser Ballett“ so erfolgreich, Anna Dushime?


    Gefühlt hat Anna Dushimes Tag mehr als 24 Stunden. Redaktionsleiterin bei Steinberger Silberstein, dem Produktionsunternehmen, das hinter dem „Browser Ballett“ steckt, ist nur einer ihrer Jobs. Ein Gespräch mit einer Generalistin.

  9. Wie lässt sich eine diverse YouTube-Show monetarisieren, Esra Karakaya?

    „Karakaya Talks“: Mit diesem YouTube-Format hat Macherin und Moderatorin Esra Karakaya ein Start-up gestartet – nach einem Zwischenstopp beim Funk-Netzwerk. MEEDIA hat mit ihr über Corona-Herausforderungen, die Monetarisierung von Inhalten und Diversität in der Medienlandschaft gesprochen.

  10. Warum ARD und ZDF das beste Programm für die Gen Z haben

    Die öffentlichen-rechtlichen Anstalten sind nicht jung und innovativ genug, heißt es von ihren Kritikern. Dabei sind sie die einzigen, die politisch-relevante und informative Inhalte für eine junge Zielgruppe produzieren.