1. „Tatort“ siegt souverän, „Frühling“ auf 7-Jahres-Hoch, „Ich bin ein Star“-Nachspiel interessiert nur wenige

    Der „Tatort“ war am Sonntag das dominierende TV-Programm bei Alt und Jung. 8,70 Mio. Menschen sahen insgesamt ab 20.15 Uhr im Ersten zu, darunter 2,43 Mio. 14- bis 49-Jährige. Die stärksten Konkurrenten hießen „Frühling“ im Gesamtpublikum und „Wonder Woman“ in der jungen Zielgruppe. RTLs „Nachspiel“ von „Ich bin ein Star“ blieb hingegen blass. Um 18 Uhr besiegte Sky mit der Bundesliga bei den 14- bis 49-Jährigen sämtliche Free-TV-Sender.

  2. Die MEEDIA-Quoten-Analyse ab sofort mit Sendungs-Top-20: „Tatort“ siegt, Super Bowl holt bis zu 55%

    Der Super Bowl war im deutschen Fernsehen offenbar noch erfolgreicher als 2019: 1,54 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen ab 0.35 Uhr das erste Quarter bei ProSieben, immer noch 1,19 Mio. zwischen 2.30 Uhr und 3 Uhr das dritte. Der Marktanteil lag hier bereits bei 55,1%. Den Tagessieg bei Jung und Alt holte sich aber der Dortmunder „Tatort“, insgesamt mit 8,27 Mio. Zuschauern.

  3. Der neue Borowski-„Tatort“ war kein Megahit, „Ghostbusters“-Remake mit mieser Free-TV-Premiere

    Der neueste „Tatort“ aus Kiel hat zwar den Sonntag bei Jung und Alt gewonnen, für „Tatort“-Verhältnisse war er aber kein übermäßiger Erfolg: 7,72 Mio. sahen insgesamt zu – 22,0%. Stärkster Konkurrent war erneut die ZDF-Film-Reihe „Frühling“, im jungen Publikum kam „The First Avenger“ von ProSieben dem ARD-Krimi am nächsten. Keine Chance hatte hingegen „Ghostbusters“ bei RTL.

  4. Franken-„Tatort“ holt seine beste Zuschauerzahl seit 2015, „Anne Will“ stürzt danach auf 5-Monats-Tief

    Licht und Schatten am Sonntagabend des Ersten: Mit 9,09 Mio. Zuschauern war der neueste Franken-„Tatort“ des BR überaus erfolgreich und holte die beste Zahl seit fast vier Jahren. Im Anschluss schalteten aber 70% der Zuschauer ab oder um, sodass „Anne Will“ mit 2,74 Mio. Sehern und 10,1% die schwächsten Zahlen seit fünf Monaten erreichte.

  5. Über-50-Jährige schalteten ab: „Murmeltier“-„Tatort“ beschert Kommissar Murot fast einen Minusrekord

    „Murot und das Murmeltier“ war für „Tatort“-Verhältnisse kein Erfolg. 6,88 Mio. Zuschauer verzeichnete der geniale siebte Film mit Ulrich Tukur als Murot – nur einer der anderen sechs hatte noch ein paar Zuschauer weniger. Nicht weit dahinter landete das ZDF mit „Frühling – Lieb mich, wenn du kannst“. Im jungen Publikum war der „Tatort“ hingegen ein Hit, erreichte sogar einen besseren Marktanteil als der Lindholm-„Tatort“ vor zwei Wochen, der insgesamt fast 3 Mio. Zuschauer mehr verzeichnete.

  6. Lindholm-„Tatort“ erstmals seit 2011 unter 10 Mio., Super Bowl holt in der Nacht fast 50% bei den 14- bis 49-Jährigen

    Der erste „Tatort“ mit der niedersächsischen Ermittlerin Charlotte Lindholm seit über einem Jahr hat dem Ersten wieder starke Zahlen beschert: 9,77 Mio. sahen insgesamt zu. Allerdings: In den vergangenen Jahren erreichte Lindholm immer mehr als 10 Mio. In der tiefen Nacht holte dann der Super Bowl Traum-Quoten: Schon das erste Quarter erreichte einen Marktanteil von 36,9% bei den 14- bis 49-Jährigen, das dritte dann schon 47,3%.

  7. Der „Tatort“ siegt mit unterdurchschnittlichen Zahlen, „Team Ninja Warrior“ erneut unter Soll

    Auch wenn der „Tatort“ des Ersten den Sonntag wieder einmal klar gewann – mit 8,02 Mio. Sehern und 24,1% lief es etwas schwächer als zuletzt. Das ZDF hielt mit dem nächsten „Frühling“-Film dagegen, erreichte starke Zahlen von 5,39 Mio. und 16,2%. Bei den Privatsendern setzte sich um 20.15 Uhr Sat.1 mit den „Tributen von Panem“ durch, RTLs „Team Ninja Warrior“ blieb erneut zu blass.

  8. „Tatort“ holt besten Marktanteil seit Januar, ProSieben überzeugt mit „Kingsman“, RTLs „Team Ninja Warrior“ stürzt ab

    Starke Zahlen für den 73. Kölner „Tatort“ mit den Ermittlern Ballauf und Schenk: Zwar reichte es wetterbedingt nicht für eine Zuschauerzahl von mehr als 10 Mio., doch die 9,37 Mio. Seher entsprachen am Abend einem grandiosen Marktanteil von 29,0% – der beste „Tatort“-Wert seit Januar. Unter den direkten Konkurrenten überzeugte der ZDF-Film „Frühling – Wenn Kraniche fliegen“ mit 5,20 Mio., im jungen Publikum hieß der stärkste „Tatort“-Konkurrent „Kingsman“.

  9. "Polizeiruf" siegt bei Jung und Alt, Formel 1 erstmals in diesem Jahr über der 5-Mio.-Marke, "Team Ninja Warrior" legt kräftig zu

    Der spannende „Polizeiruf 110: Demokratie stirbt in Finsternis“ war am Sonntag das Top-TV-Programm des Tages. Genau 7,00 Mio. sahen den Krimi ab 20.15 Uhr im Ersten, der Marktanteil lag bei 22,1%. Dennoch lief es auch für das ZDF gut – mit dem „Frühling“-Film erreichte man 5,35 Mio. und 16,9%. RTL punktete mit der Formel 1, die am Nachmittag 5,09 Mio. Fans einschalteten, am Abend lief es für „Team Ninja Warrior“ klar besser als vor einer Woche.