1. Ex-Intendant Fritz Pleitgen warnt: "So gefährlich wie jetzt war es noch nie"

    Fritz Pleitgen ist vielen Fernsehzuschauern noch aus seiner Zeit als Korrespondent und von seinen Reisereportagen aus Russland in Erinnerung. In einem Interview der Deutschen Presse-Agentur erläutert er, warum er einen neuen Weltenbrand noch nie so gefürchtet hat wie derzeit.

  2. „Schockwirkung journalistisch legitim“: Ex-WDR-Chef Pleitgen springt Bild gegen KJM bei

    Nächster Brief im Streit zwischen der Bild und der Kommission für Jugendmedienschutz (KJM). In der Debatte um die Kritik der Jugendschützer an der Veröffentlichung von Kinderleichenfotos aus dem Syrienkrieg bekommt die Springer-Zeitung nun Unterstützung vom ehemaligen WDR-Intendanten Fritz Pleitgen. Er meint, dass es den Bild-Autoren „auch um Schockwirkung“ gegangen sei: „Doch das ist journalistisch legitim, wenn man Augen öffnen will, um Unerträgliches erkennen zu lassen.“