1. ProSieben plant auch 2022 einen „Free ESC“

    Die vor zwei Jahren von Stefan Raab als Ersatz für den Eurovision Song Contest ins Leben gerufene ProSieben-Show „Free ESC“ soll es auch dieses Jahr geben. „Wann der „#FreeESC 2022″ stattfindet, wird ProSieben wie immer rechtzeitig bekanntgeben“, teilte ein ProSieben-Sprecher der Deutschen Presse-Agentur mit und ließ zunächst offen, ob die Show wieder im Mai über die Bühne geht.

  2. Video Daily: „Free European Song Contest“ verliert Hälfte des jungen Publikums

    Bitterer Samstagabend für ProSieben: Der „Free European Song Contest“, den ProSieben und Stefan Raab 2020 noch als ESC-Ersatz ins Programm hievten, brach ein Jahr später quotentechnisch ein. Den Prime-Time-Sieg holte sich im jungen Publikum stattdessen „50 Jahre ‚Dalli Dalli'“. Am Sonntag vorn bei Jung und Alt: der „Tatort“. Und die neue Nummer 1 bei Netflix: „The Woman in the Window“.

  3. Stefan Raabs „Free European Song Contest“: Moderatoren und Details stehen fest

    Stefan Raab wird den „Free European Song Contest“ am 16. Mai bei ProSieben nicht moderieren, sondern Steven Gätjen und Conchita Wurst. Gleichzeitig gab der Sender weitere Details zu der Show bekannt.

  4. Nach ESC-Absage: Stefan Raab macht „Free European Song Contest“ für ProSieben

    Corona sorgt für ein überraschendes Comeback von Stefan Raab bei ProSieben. Nachdem der Eurovision Song Contest in Rotterdam wegen der Corona Pandemie in diesem Jahr ausfällt, produziert Raab für seinen alten Haussender ProSieben, eine Alternative. Der „Free European Song Contest“ soll am 16. Mai um 20.15 Uhr live aus Köln übertragen werden.