1. Formel 1 bringt RTL an die Spitze, fast 6 Mio. sehen EM-Aus der Fußball-Frauen, „Tatort“ abgeschlagen

    Ein ganz schönes Durcheinander war das am Sonntag: Die meistgesehenen Sendungen des Tages liefen schon am Mittag (Fußball und Formel 1), „heute Xpress“ waren die beliebtesten Nachrichten des Tages, und abends musste der EM-bedingt verspätete „Tatort“ ziemlich klar „Katie Fjorde“ den Vortrtt lassen.

  2. Ins Wasser gefallenes Frauen-EM-Viertelfinale lässt „Donna Leon“ den Vortritt, MDR mit Schlager-Open-Air vor den Privaten

    Fast 4 Mio. Zuschauer warteten am Samstagabend im ZDF auf den immer wieder verschobenen Anpfiff des Frauen-EM-Viertelfinales zwischen Deutschland und Dänemark – bis irgendwann „Der Kriminalist“ lief. Das Erste mopste sich den Tagessieg, bei RTL legte „The Wall“ wieder leicht zu und der MDR zog mit „Wenn die Musik spielt“ an vielen Konkurrenten vorbei.

  3. ZDF-Show „Da kommst Du nie drauf!“ im jungen Publikum immer stärker, insgesamt aber mit Niederlage gegen den „Zürich-Krimi“

    Rekordzahlen für Johannes B. Kerners ZDF-Show „Da kommst Du nie drauf!“: Mit 3,95 Mio. Zuschauern erreichte sie einen Marktanteil von 14,3%, mit 840.000 14- bis 49-Jährigen einen erstaunlichen Wert von 10,1%. Den Tagessieg im Gesamtpublikum holte sich aber die 20-Uhr-„Tagesschau“ des Ersten vor dem „heute-journal“ und dem „Zürich-Krimi“ der ARD. 14-49-Sieger: „GZSZ“.

  4. Über 7 Mio. Fans sehen Frauen-Fußball im ZDF, katastrophaler Start für die kabel-eins-Reihe „Unser neuer Chef“

    Die TV-Quoten der Frauen-Fußball-EM steigen. Nach zweimal fast 6 Mio. Fans sahen das dritte Vorrunden-Spiel des deutschen Teams sogar mehr als 7 Mio. Der Einzug ins Viertelfinale dürfte die Zuschauerzahl weiter steigen lassen. Trotz guter Quoten verloren haben dadurch am Dienstag die beiden ARD-Serien „Um Himmels Willen“ und „In aller Freundschaft“.

  5. EM-Sieg der deutschen Frauen gegen Italien sehen wieder fast 6 Mio., „Keep it in the Family“ schwächelt bei RTL

    Ein paar Zuschauer weniger als beim Auftakt begleiteten die deutsche Frauen-Nationalmannschaft am Freitag zu ihrem ersten EM-Sieg (gegen Italien), in beiden Zielgruppen lag das Erste damit allerdings uneinholbar in Führung. Bei Pro Sieben versagt die „Planet der Affen“-Taktik, und „Keep it in the Family“ wird für RTL wohl kein Hit mehr.

  6. Fast 6 Mio. sehen den deutschen Auftakt in die Frauen-Fußball-EM, „Curvy Supermodel“ startet schwächer als 2016

    Starker Auftakt für die Frauen-Fußball-EM im Ersten: Das erste Spiel mit deutscher Beteiligung sahen ab 20.40 Uhr 5,97 Mio. Fans – ein grandioser Marktanteil von 21,7% und der klare Tagessieg. Eher blass ging hingegen die zweite Staffel von „Curvy Supermodel“ los: Insgesamt sahen nur 900.000 zu, bei den 14- bis 49-Jährigen gab es ordentliche 6,5%, die aber unter dem Premieren-Wert aus 2016 (8,0%) lagen.