1. Ex-RTL-Chef Frank Hoffmann wird Geschäftsführer bei WeltN24

    Torsten Rossmann scheidet spätestens Ende 2020 aus der Geschäftsführung der WeltN24 GmbH aus. Sein Nachfolger wird der frühere RTL-Deutschland-Chef Frank Hoffmann

  2. Wechsel an der RTL-Spitze: Frank Hoffmann geht, Jörg Graf übernimmt Posten als Programmgeschäftsführer

    Nach 27 Jahren im Unternehmen soll Schluss sein: Frank Hoffmann, seit 2013 Programmgeschäftsführer von RTL, verlässt laut einem Bericht des Branchendienstes DWDL.de die Mediengruppe RTL Deutschland. Eine offizielle Bestätigung seitens des Senders steht noch aus. Seine Nachfolge soll demnach Jörg Graf antreten, der bislang in der Position als COO Program Affairs bei Kölner Privatsender tätig war.

  3. „Hitler“-Serie: RTL gibt Eigenproduktion den Laufpass – UFA Fiction hält weiter an Projekt fest

    Die Zusammenarbeit von RTL und UFA Fiction ist eine Erfolgsgeschichte – zuletzt räumte man gemeinsam mit der Spionage-Serie „Deutschland 83“ bei den International Emmy-Awards ab. Nun das: Die Serien-Eigenproduktion über die jungen Jahre Adolf Hitlers wird auf Eis gelegt. Zumindest von RTL, bislang Ko-Produzent des umstrittenen Stoffes – während UFA Fiction das Projekt „ohne jeden Abstrich mit gleicher Energie“ weiterverfolgen will.

  4. RTL-Programmchef Frank Hoffmann: „Den Finger in Wunden zu legen, zählt zu unserem journalistischen Selbstverständnis“

    Am Donnerstagabend hat RTL in Hamburg seine Programmhighlights der kommenden Monate vorgestellt. Mit MEEDIA sprach Programmgeschäftsführer Frank Hoffmann über die Erwartungen an den großen Serien-Event „Deutschland 83“, über die Strategie der Eventisierung und über die Bedeutung investigativer Formate für den Privatsender.

  5. Hitler in acht Teilen: RTL lässt Serie von UFA Fiction verfilmen

    Hitler, Diktator und Massenmörder, ist zu einer beliebten Figur in Filmen („Untergang“ und Co.) und Büchern (Bestseller „Er ist wieder da“) geworden. Der Privatsender RTL hat nun einen Achtteiler über Hitler bei UFA Fiction in Auftrag gegeben. Bei einem Pressetermin am Montag verriet Produzent Joachim Kosack erste Details zu dem Projekt. RTL zeigt ebenfalls die Serie „Deutschland!“, die gerade gedreht wird.

  6. SZ-Abo gefällig? Die Medienkontakte der „Nazi-Braut“-Anwälte

    RTL-Chef Frank Hoffmann und der zweifelhafte Trend zur „Eventisierung“. Sascha Lobo regt sich bei Spiegel Online über Spiegel-Online-Phrasen auf. Udo van Kampen erkundet als Geburtstagsständchen-Sänger für die Kanzlerin neue Dimensionen der Peinlichkeit. Und die Bild enthüllt Medienkontakte eines Zschäpe-Anwalts. Der MEEDIA-Wochenrückblick.

  7. Die neue RTL-Saison: „Trend der Eventisierung setzt sich fort“

    RTL stellte am Donnerstagabend in Hamburg das Programm der neuen TV-Saison vor. „Themen umsetzen, die wirklich bewegen“, lautet der Anspruch von Senderchef Frank Hoffmann. „Der Trend der Eventisierung im Fernsehen setzt sich weiter fort“, glaubt der RTL-Mann. Das Fernsehen müsse Ereignisse schaffen, über die „das ganze Land spricht“. MEEDIA hat die wichtigsten Programm-Eckpunkte zusammengefasst.

  8. RTL-Programmoffensive mit Hitler, Götz und Böhmermann

    RTL-Chef Frank Hoffmann kündigt im Spiegel eine Reihe neuer Programm-Formate an, mit denen er den Sender aus der aktuellen Quotenkrise führen will. U.a. werde ein Comedy-Format mit Jan Böhmermann und Palina Rojinsky entwickelt und Nico Hofmann und Jan Mojto produzieren für RTL eine Miniserie über Adolf Hitler.