1. Sky holt Super-Quoten mit Formel 1 und ManCity vs. Liverpool

    Auch ohne Bundesliga-Rechte für den Sonntag erzielte Sky grandiose Quoten mit Sport: Die Formel 1 kam um 7 Uhr morgens bei den 14- bis 49-Jährigen auf 21,9%, der Premier-League-Hit zwischen Manchester City und dem FC Liverpool musste sich am Vorabend nur RTL und Sat.1 geschlagen geben. Den Tagessieg holte sich der „Tatort“ – auch im Gesamtpublikum.

  2. Marktführer: grandioser Formel-1-Saisonstart für Sky

    Sky kann sich über großartige Quoten für den Auftakt der neuen Formel-1-Saison freuen. Bei den 14- bis 49-Jährigen erzielte das Rennen in Bahrain einen Marktanteil von 15,9 Prozent und war Marktführer am Sonntagnachmittag. Tagessieger bei Jung und Alt war der „Tatort“, am Samstag startete „The Masked Singer“ etwas schwächer als zuletzt.

  3. Formel 1 und TV Now: Mediengruppe RTL und Sky kooperieren bei Inhalten

    Die Mediengruppe RTL und Sky Deutschland haben eine Partnerschaft in den Bereichen Streaming und Inhalte geschlossen. Das betrifft nicht nur die Übertragung von Formel-1-Rennen, sondern auch die Verfügbarkeit des Streamingdienstes TV Now.

  4. Sky kauft Formel-1-Rechte exklusiv – vier Rennen im Free-TV

    RTL steigt nach drei Jahrzehnten aus der Formel 1 aus. Der Nachfolger heißt Sky. Das hat Folgen für die Formel-1-Fans in Deutschland

  5. RTL steigt aus Formel 1 aus

    RTL verabschiedet sich von der Formel 1, das gab der Sender bekannt. Mit dem Ende der diesjährigen Saison will RTL das Kapitel Formel 1 schließen. Grund sei der immer größere Wettbewerb um die TV-Rechte

  6. Coronavirus: RTL startet Formel-1-Saison aus Köln und mit neuem Podcast „Königspartie“

    Mit dem Großen Preis von Australien am 15. März startet RTL in seine 30. Formel 1-Saison in Serie. Seit 1991 überträgt der Kölner Sender die Königsklasse. Die Formel 1 feiert parallel ihren 70. Geburtstag. Doch es geht holprig los.

  7. Wegen Corona-Virus: RTL verzichtet auf Vor-Ort-Berichterstattung beim Formel-1-Rennen in Vietnam

    „Aufgrund der nicht kalkulierbaren Verbreitung des Coronavirus und den Risiken für die Gesundheit“ wird RTL von einer Vor-Ort-Berichterstattung vom Formel-1-Rennen in Vietnam absehen. Dies gab die Mediengruppe am Mittwoch bekannt. Das Rennen soll am 5. April stattfinden. Die komplette Produktion der Livesendung wird nach Köln verlagert. 

  8. Fast 10 Mio. sehen „Die Pfalz von oben“: nur der Münster-„Tatort“ war seit Januar stärker

    Starker „Tatort“ mit starker Quote: Der neueste Fall für Lena Odenthal lief am Sonntagabend bei 9,94 Mio. Menschen. Nur zwei Münster-„Tatorte“ erreichten seit Januar ein noch größeres Publikum. Auch bei den 14- bis 49-Jährigen gewann der Krimi den Sonntag, lag um 20.15 Uhr auch deutlich vor „Doctor Strange“ und „Ninja Warrior Germany“.

  9. 12,64 Mio. „Lakritz“-Zuschauer: Der „Tatort“ aus Münster bleibt das Maß aller Dinge im deutschen Fernsehen

    Der Quotensieger des Sonntags stand schon fest, als der Tag noch gar nicht begonnen hatte. Zu gigantisch waren die Zahlen der Münsteraner „Tatorte“ in der Vergangenheit. Und so kam es auch: Mit 12,64 Mio. Zuschauern und einem Marktanteil von 34,5% war der Krimi die Nummer 1 des Tages, erreichte mehr als dreimal so viele Menschen wie die Nummer 2 der Prime Time, der Rosamunde-Pilcher-Film im ZDF.

  10. Luzerner „Tatort“ verabschiedet sich von 7,39 Mio. Zuschauern, auch die Formel 1 bei Alt und Jung vor „The Voice“

    Der letzte „Tatort“ mit den Ermittlern Reto Flückiger und Liz Ritschard hat dem Duo in Deutschland nochmal eine etwas bessere Zuschauerzahl beschert als zuletzt: Immerhin 7,39 Mio. Menschen sahen zu, der Marktanteil lag bei 21,1%. Auch im jungen Publikum gewann der Krimi die Prime Time – vor der Formel 1 bei RTL und „The Voice of Germany“, das bei Sat.1 weitere Zuschauer einbüßte.