1. Ex-VW-Chef Ferdinand Piëch im Alter von 82 Jahren verstorben

    Fast ein Jahrzehnt lang war Ferdinand Piëch Chef von Volkswagen, später wurde er dann Vorsitzender des Aufsichtsrats. Vor vier Jahren zog er sich aus dem Automobilkonzern zurück. Nun ist Piëch im Alter von 82 Jahren gestorben.

  2. Exodus beim Spiegel: Preisgekrönte Journalisten verlassen das Nachrichtenmagazin

    Kollateralschaden der Gesundungskur nach der „Agenda 2018“, durch die der Spiegel sparen und zukunftsfit werden will: Der Spiegel-Redaktion kehren viele hochrangige Redakteure – darunter diverse Nannen-Preis-Träger – den Rücken. Sie haben die großzügige Vorruhestands-Regelung angenommen, die das Verlagshaus hingegen viele Millionen Euro kosten wird.

  3. „Auf Distanz“: Warum das Spiegel-Exklusiv-Zitat von Ferdinand Piëch nicht im Spiegel steht

    Ein Zitat mit erdbebenähnlicher Wirkung für den Volkswagen-Konzern hat Aufsichtsratschef Ferdinand Piëch dem Spiegel geliefert. Nur in das Blatt schaffte es der Text nicht. Die Redaktion freut sich trotzdem.