1. „Medien-Woche“: Berlin, Hamburg, Frankfurt – die schwierige Lage der Zeitungsnation

    In der aktuellen Ausgabe des Podcasts „Medien-Woche“ widmen sich Stefan Winterbauer (MEEDIA) und Christian Meier (WELT) der schwierigen Lage auf dem Zeitungsmarkt. Sind die Vorgänge bei Berliner Verlag, „Hamburger Morgenpost“ und „FAZ“ Vorboten für die ganze Branche?

  2. Kommentar: Warum ein neuer EVT für die “FAS“ ein Schlag für die Presselandschaft wäre

    „FAZ“-Chef Thomas Lindner testet, den Erscheinungstag der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“ auf den Samstag vorzuverlegen. Das ist nicht ohne Risiko, dem Verlag könnte ein publizistischer Rückschlag auf dem hart umkämpften Markt der Sonntagszeitungen drohen. Konkurrent Axel Springer dürfte sich freuen.

  3. „Lieber Geschichte schreiben statt Artikel“: Wie Leitmedien von „Zeit“ bis „FAS“ sich am Phänomen Greta Thunberg abarbeiten

    Die schwedische Klima-Aktivistin Greta Thunberg und die von ihr ins Leben gerufene „Fridays for Future“-Bewegung bringt Millionen Menschen auf die Straßen und elektrisiert die Medien. Für MEEDIA analysiert der Publizist Franz Sommerfeld, wie Leitmedien wie „Zeit“, „Welt“ oder die „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“ sich dem Phänomen Greta nähern.

  4. MEEDIA-Wochenrückblick: Die große Glyphosat-Verwirrung in Medien und Politik

    Als Medien-Konsument hat man es in der Glyphosat-Debatte gar nicht leicht, sich eine fundierte Meinung zu bilden. FAS und Spiegel rekonstruierten die Nach, in der Jamaika starb. Und es gibt einen Magazin-Tipp aus Österreich. Die MEEDIA-Wochenrückblick-Kolumne.

  5. „Da fielen ungeheure Sätze“: Constantin Schreibers Moscheen-Report im Stern erobert die Blendle-Charts

    Obwohl der Terror-Anschlag in London die Schlagzeilen der vergangenen Tage bestimmt hat, waren in den Blendle-Charts vor allem Interviews und Lifehack-Themen gefragt: An die Spitze der Bestseller des Journalismus-Shops hat sich ein Stern-Gespräch mit ARD-Journalist Constantin Schreiber gesetzt, gefolgt von einem Gastbeitrag des Philosophen Slavoj Žižek für die Neue Zürcher Zeitung über Political Correctness. Die FAS hat sich mit einer Geschichte um den Irrtum von Immobilien als Geldanlage erneut in den Top-Ten platziert.

  6. Das A-B-C des Programmierens, der Immobilien-Irrglaube und Intrigen im Job: WirtschaftsWoche und Zeit dominieren die Blendle-Charts

    Nicht nur die Verwerfungen mit der Türkei, sondern auch die Abhör-Affäre um US-Präsident Donald Trump und die neue Schweighöfer-Serie „You Are Wanted“ haben Schlagzeilen gemacht. Dennoch: Die Blendle-Bestseller-Charts dominiert ein bunter Themen-Mix – von der Bedeutung des Programmierens (Die Zeit) über die Tricks der Lebensmittelindustrie (Der Spiegel) bis zum Mythos der Immobilie als Geldanlage (Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung).

  7. „Türken vom Dienst“ – FAS-Kommentar zum Fall Yücel erzürnt Kollegen vom Spiegel-Chef bis zum Zeit-Vize

    Der Kommentar „Für immer Türkei“ von FAZ Korrespondent Michael Martens in der gestrigen Ausgabe der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung löste eine Welle der Kritik aus. Anlässlich der Verhaftung des Türkei-Korrespondenten der Welt, Deniz Yücel, warf Martens die Frage auf, ob nur Journalisten mit türkischen Wurzeln über die Türkei schreiben können. Vielen Journalisten kritisierten den Text. Spiegel-Chefredakteur Klaus Brinkbäumer nannte ihn „infam“, Zeit-Vize Bernd Ulrich schrieb von „Niedertracht“.

  8. „Macht das Maul auf!“: DEMO-Gründerin Mareike Nieberding wagt den Spagat zwischen Journalistin und Aktivistin

    Sie schreibt über die gebrochenen Herzen der amerikanischen Provinz, von der Schönheit des Streitens und einsamen Haferflocken – man könnte aber auch sagen: Mareike Nieberding schreibt von alltäglicher Tragik, oftmals humorvoll aber immer erschreckend-ehrlich aufgearbeitet. Mit ihrer Jugendbewegung DEMO wagt die freie Journalistin den Spagat zur Aktivistin. „Denn die, die hassen, schlafen nicht“, sagt sie.

  9. „Hart aber fair“ zum ARD-Event „Terror – Ihr Urteil“: alles, außer gewöhnlich

    Selten hat eine TV-Gesprächsrunde ein so komplexes Thema so lebhaft diskutiert: Ist der Kampfpilot Lars Koch schuldig oder nicht schuldig? In „Terror – Ihr Urteil“, dem TV-Event der ARD, hatten die Zuschauer die Qual der Wahl – die Abstimmungsergebnisse wurden in „Hart aber fair“ mit Frank Plasberg präsentiert und diskutiert.

  10. Wirklich nur „widerlich“? Der schwierige Umgang mit Opfer- und Täterfotos nach Amokläufen

    Die Bild am Sonntag zeigte Bilder der Opfer des Amoklaufs von München und erntete im Social Web teils harsche Kritik und Beschwerden beim Presserat. Die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung verzichtete auf Namensnennungen und Fotos. Bei der Frage, wie mit Opfer- und Täterbildern umzugehen ist, ist aber auch der Presserat mit seinen Empfehlungen nicht eindeutig. Annäherung an ein heikles Thema.