1. „Spectre“ startet in Deutschland auf „Skyfall“-Niveau – aber klar schwächer als „Fack ju Göhte 2“

    Starke Premieren-Zahlen für den neuen „Bond“: 266.000 Leute sahen „Spectre“ bereits am Donnerstag – für das Wochenende gehen die Prognosen nun von 1,75 bis 1,9 Mio. Besuchern aus. „Spectre“ würde damit in etwa das Ergebnis von „Skyfall“ erreichen, aber das des stärksten Starts 2015 verpassen: „Fack ju Göhte 2“ sahen am ersten Wochenende 2,1 Mio. Leute.

  2. „Er ist wieder da“ entwickelt Dauerbrenner-Potenzial und springt auf Platz 1 der Kinocharts

    Gute Zeiten für deutsche Kinofilme. Nach „Fack ju Göhte 2“ entwickelt nun auch „Er ist wieder da“ Blockbuster-Qualitäten. An seinem dritten Wochenende ist er erstmals die Nummer 1 der deutschen Kinocharts, lockte insgesamt schon 1,3 Mio. Leute. „Fack ju Göhte 2“ bricht unterdessen weitere Rekorde.

  3. Starker Start für „Er ist wieder da“, die Nummer 1 bleibt aber Pixars „Alles steht Kopf“

    Erfolgreiche Premiere für die Bestseller-Verfilmung „Er ist wieder da“. 360.000 sahen die Hitler-Satire in rund 400 Kinos – ein toller Durchschnitt von 900 Besuchern pro Location. Auch „Der Marsianer“ lief mit 300.000 bis 320.000 gut an. Gegen den Pixar-Hit „Alles steht Kopf“ hatten beide aber keine Chance: Den sahen am Wochenende weitere 530.000.

  4. Kinocharts: „Alles steht Kopf“ schubst „Göhte 2“ vom Thron, „Der Marsianer“ mit starkem US-Debüt

    Nach drei Wochen purer Dominanz heißt die Nummer 1 der deutschen Kinocharts nicht mehr „Fack ju Göhte 2“. Zwar lief der Film mit 560.000 Wochenend-Besuchern immer noch grandios, doch der neue Pixar-Streifen „Alles steht Kopf“ war noch stärker. In den USA lief unterdessen „Der Marsianer“ mit großem Erfolg an.

  5. „Fack ju Göhte 2“ nach 17 Tagen schon mit 5 Mio. Besuchern, „Hotel Transsilvanien 2“ mit tollem US-Start

    „Fack ju Göhte 2“ ist nicht zu stoppen. Zwar sahen die Komödie mit 760.000 bis 765.000 Leuten klar weniger als am vorigen Wochenende (1,42 Mio.), doch die reichen für das stärkste dritte Wochenende des Jahres. Zudem knackte der Film im laufenden Kinojahr am schnellsten die 5-Mio.-Besucher-Marke. In den USA sprang unterdessen „Hotel Transsilvanien 2“ auf Platz 1.

  6. Kinocharts: „Fack ju Göhte 2“ schon mit 4 Mio. Besuchern, „Maze Runner“ dominiert weltweit

    Die Komödie „Fack ju Göhte 2“ bricht weiter Rekorde. Schon nach elf Tagen hat sie mehr als 4 Mio. Leute in die Kinos gelockt, mit 1,4 Mio. Besuchern gab es das beste zweite Wochenende eines deutschen Films überhaupt. Die Nummer 1 der US- und Welt-Charts heißt hingegen nun „Maze Runner – Die Auserwählten in der Brandwüste“

  7. 2,1 Mio. Besucher am ersten Wochenende! „Fack ju Göhte 2“ bricht Rekorde

    Die Donnerstags-Zahlen hatten es schon angedeutet, am Freitag, Samstag und Sonntag bestätigte sich der Trend: „Fack ju Göhte 2“ legte den besten Start eines deutschen Kinofilms überhaupt hin. Mindestens 2,1 Mio. Leute sahen die Komödie an den ersten vier Tagen – ein Monster-Umsatz von fast 18 Mio. Euro.

  8. „Fack ju Göhte 2“ vor dem besten Start-Wochenende eines deutschen Films in der Kino-Historie

    Dass die Fortsetzung des Mega-Blockbusters „Fack ju Göhte“ ebenfalls ein Mega-Blockbuster wird, war schon vor dem Start klar. Die ersten Donnerstags-Zahlen deuten nun aber darauf hin, dass die Komödie sogar den besten Start eines deutschen Films überhaupt abliefern könnte. 2 Mio. Besucher am Premieren-Wochenende sind drin.

  9. Für “Fack ju Göhte 2″ lässt die Telekom Elyas M’Barek auf Familie Heins treffen

    Eine Mächtige Allianz: „Fack ju Göhte“ kooperiert für den zweiten Teil des Kino-Hits mit der Telekom und ihrer Retorten-Familie Heins. Zum Warm-up gibt es jetzt einen ersten Clip, in dem Tochter Clara zum „Fack ju“-Casting geht und eine Nebenrolle ergattert. Auf dem Papier ist das ein smarter Marketing-Kniff. Der erste Clip ist jedoch eher müder Stoff.