1. Ein Drittel der OWM-Mitglieder hat seine Facebook-Kampagnen gestoppt

    Die Kritik an Facebook im Umgang mit Hate Speech reißt nicht ab. Jetzt hat die Organisation Werbungtreibende im Markenverband (OWM) ihre Mitglieder befragt und Fakten geschaffen. Dabei kam heraus: Mehr als ein Drittel hat bereits Facebook-Kampagnen gestoppt – oder plant es.

  2. Facebook umgarnt den Mittelstand mit Corona-Kampagne

    30.000 kleine und mittlere Unternehmen will Facebook fit machen für eine digitale Zukunft nach der Krise – 10.000 davon allein in Deutschland. Dafür hat der Internet-Konzern 100 Mio. Dollar lockergemacht

  3. Bürgerrechtsbewegung enttäuscht von Facebook-Treffen

    Mark Zuckerberg wird von der Boykott-Bewegung #StopHateforProfit unter Druck gesetzt. Jetzt gab es das erste Gespräch zwischen Facebook und Vertretern der Bürgerrechtsbewegung.

  4. Mark Zuckerberg Kritik +StopHateforProfit

    Facebook unter Druck, Marken unter Bluewashing-Verdacht

    Facebook will stärker gegen Fakenews und Hatespeech vorgehen. Geschafft hat das der Boykottaufruf #StopHateforProfit in kürzester Zeit. Doch wie sehr schmerzt das den Konzern wirklich?

  5. Gesetz gegen Hass und Hetze im Netz nimmt letzte Hürde

    Nazi-Propaganda, Judenhass, Morddrohungen: Wer so etwas im Internet verbreitet, muss damit rechnen, künftig leichter entdeckt zu werden. Zudem drohen für Hassbotschaften im Netz höhere Strafen

  6. Für Mediaagenturen ist es jetzt an der Zeit, zu handeln

    Überall redet man über Nachhaltigkeit. Nur in der Mediabranche war das bisher kein Thema. Aber vielleicht muss sich auch Mediaplanung künftig an Maßstäben wie Nachhaltigkeit messen lassen. Wir sollten damit anfangen, endlich qualitative Kriterien für unser Business zu entwickeln. Ein Gastkommentar

  7. Facebook will Original-Quellen im News Feed priorisieren

    Das soziale Netzwerk schraubt an seinem Ranking-Algorithmus: Original-Berichte und Artikel mit transparenter Autorenschaft sollen künftig bevorzugt werden

  8. Auch VW-Konzern stellt Werbung auf Facebook ein

    Nach dem Werbeboykott zahlreicher Unternehmen bei Facebook aus Protest gegen den Umgang mit Hasskommentaren und abwertenden Inhalten zieht Volkswagen nach

  9. Facebook verliert 56 Milliarden Dollar Börsenwert an einem Tag

    Seit Wochen brodelt der Unmut über Facebooks laxen Umgang mit Hassrede – nun zieht die werbetreibende Wirtschaft Konsequenzen. In den letzten 72 Stunden erklärten Weltmarken wie Coca-Cola, Pepsi, Levi’s oder Starbucks ihren Werbeboykott auf dem weltgrößten Social Network

  10. Facebook darf Nutzerdaten nicht ungebremst zusammenführen

    Facebook muss seinen Nutzern künftig eine Wahlmöglichkeit bei der Sammlung und Verknüpfung von Daten aus anderen Internetdiensten anbieten. Der Bundesgerichtshof (BGH) hob am Dienstag in Karlsruhe eine Entscheidung des Oberlandesgerichts (OLG) Düsseldorf auf, mit der der Vollzug einer entsprechenden Verfügung des Bundeskartellamtes aufgeschoben worden war