1. Promi-Magazine leiden am stärksten unter Algorithmus-Änderungen, große Unterschiede bei Qualitätsmedien – der Facebook-Medien-Report, Teil 2

    Facebooks Entscheidung, Medien-Posts in den Timelines seiner Nutzer zu benachteiligen, hat deutschen Medienseiten innerhalb eines Jahres 43,7% der Interaktionen gekostet. Wie der zweite Teil des großen Facebook-Medien-Reports von MEEDIA zeigt, leiden bestimmte Segmente besonders stark – vor allem Anbieter von Promi-News wie Bunte, Gala, Promiflash & Co. Bei den Qualitätsmedien, die Facebook eigentlich besser behandeln wollte, gibt es sehr unterschiedliche Ergebnisse.

  2. Vox triumphiert mit den "Guardians of the Galaxy", "Instinct" startet im Mittelmaß, "extra 3" mit Fast-Rekord

    Großer Erfolg für Vox: Die Film-Wiederholung „Guardians of the Galaxy“ bescherte dem Sender am Donnerstagabend 1,12 Mio. 14- bis 49-Jährige und grandiose 13,6%. Beinahe hätte der Film damit die Prime Time gewonnen, nur eine „Cobra 11“-Folge von RTL landete 10.000 Seher davor. Chancenlos auf die ersten Plätze war die neue Sat.1-Serie „Instinct“, den zweitbesten seiner Geschichte erzielte am späteren Abend „extra 3“ im Ersten.

  3. Viel Asyl und sonst fast nix: NDR-Satire „extra 3“ macht zum Sommerinterview mit Horst Seehofer die ARD zur AfD

    Humor ist, wenn man trotzdem lacht – eigentlich. Vielen ARD-Journalisten dürfte hier allerdings wohl wenig zum Kichern zumute sein. Denn die NDR-Satire-Truppe von “extra 3” nimmt auf das Heftigste das ARD-Sommerinterview von Thomas Baumann mit Horst Seehofer auseinander. Vor allem die Pointe hat es in sich: Da mutiert die ARD-Buchstabenfolge zu AfD.

  4. Storchen-Schlumpf, Opferrollen-Schlumpf und Erika Steinbach als "Joker": das lustige AfD-Lied von Extra 3

    Zur Melodie des Schlümpfe-Lieds hat die Redaktion des NDR-Satiremagazins „Extra 3“ ein lustiges AfD-Lied getextet: „Sagt mal, wo kommt ihr denn her? Von rechtsaußen bittesehr …“ Mit dabei sind der Opferrollen-Schlumpf (Alice Weidel), der Storchen-Schlumpf (Beatrix von Storch), ein viriler Björn Höcke und als Joker Erika Steinbach.

  5. TV-Briefing für Medienmacher: „Extra 3“ kämpft gegen die Sekte Apple und der MDR gegen Verschwörungstheorien

    „Bitte schwören Sie Apple jetzt App, äh ab“: Im Zuge der Themenwoche „Woran glaubst Du“ nimmt sich „Extra 3“ dem Kult um die iMarke auf seine Weise an – satirisch. Zudem versprechen die Macher in Anlehnung an die umstrittene Antisemitismus-Doku: „Extra 3 kommt heute um 22.50 Uhr im NDR. Oder, falls die Abnahme so läuft wie bei Arte, morgen bei Bild.de!“

  6. Streit um „Nazi-Schlampe“-Äußerung: AfD-Spitzenfrau Alice Weidel zieht Klage gegen „extra 3“ zurück

    Alice Weidel, Spitzenkandidatin der AfD, stellt ihre juristischen Aktivitäten gegen die Macher von „extra 3“ ein. Die Politikerin hatte zuletzt Beschwerde gegen eine Entscheidung des Landgerichts Hamburg eingelegt, das der Satire-Sendung gestattet hatte, Weidel im satirischen Kontext als „Nazi-Schlampe“ zu bezeichnen. Das Gericht erkannte den satirischen Rahmen und sah die Bezeichnung von der Meinungsfreiheit gedeckt.

  7. #trending: das Burka-Verbot in Österreich, Satire siegt gegen AfD, die erfolgreichsten Facebook-Politiker und die populärsten TV-Serien der kommenden Saison

    Guten Morgen! Die Welt schaut dieser Tage auf die USA: Die Situation um Donald Trump spitzt sich fast von Stunde zu Stunde zu – und die großen TV-Sender präsentieren ihr Programm für die nächste TV-Saison. In Deutschland wurde am Dienstag über ein Burka-Verbot in Österreich diskutiert – und viele freuten sich über den Sieg des Satire-Magazins „extra 3“ gegen die AfD-Politikerin Alice Weidel vor Gericht.

  8. NDR weist Unterlassungsbegehren von AfD-Politikerin Weidel zurück

    Der Norddeutsche Rundfunk weist Kritik der AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel an seiner Satiresendung „extra 3“ zurück. Ein Unterlassungsbegehren der Politikerin habe der Sender abgelehnt, teilte der NDR am Freitag mit. Weidel hatte sich dagegen gewehrt, dass sie in der Satire-Sendung vom 27. April als „Nazi-Schlampe“ bezeichnet wurde.

  9. "Nazi-Schlampe": AfD will "extra 3"-Satiriker Christian Ehring wegen Verleumdung verklagen

    In der Satire-Show „extra 3“ (NDR) hat Moderator Christian Ehring die neue Spitzenkandidatin der AfD, Alice Weidel, als „Nazi-Schlampe“ bezeichnet. Nun erwägt die Partei eine Klage gegen den Satiriker: „Wir gehen dagegen juristisch vor“, schreibt Sprecher Christian Lüth bei Twitter. „Das wird teuer für diesen GEZ-Primitivling.“

  10. TV-Briefing für Medienmacher: Ein Lied für Gauland, Böhmermann und der Wald

    Der heutige TV-Abend könnte lustig werden. So geben sich mit „Extra3“, „Neo Magazin Royale“ und „Olaf macht Mut“ gleich drei Formate redlich Mühe, die Zuschauer zu unterhalten. Maybrit Illner hofft dagegen auf rege Zuschauerbeteiligung. Bei diskutieren engagierte Bürger mit Andrea Nahles und Jens Spahn.