1. „Ku’damm 56“ endet mit Rekord, kabel eins stürmt mit „The Day After Tomorrow“ in die Top Ten

    Toller Abschluss für den ZDF-Dreiteiler „Ku’damm 56“: Den Abschluss sahen am Mittwoch 6,35 Mio. Leute und damit noch einmal mehr als am Sonntag und Montag. Der Marktanteil lag bei glänzenden 19,6%, der Tagessieg war dem Film nicht zu nehmen. Im jungen Publikum gewann RTLs „GZSZ“ vor dem „Bachelor“-Nachklapp. Super lief es für kabel eins und den Blockbuster „The Day After Tomorrow“.

  2. NDR Fernsehen schlägt mit „Expeditionen ins Tierreich“ Sat.1, ProSieben und RTL II

    Grandioser Erfolg für das NDR Fernsehen: Fast 2 Mio. Leute sahen am Mittwochabend eine Doku über den Grand Canyon. Damit lag der Sender um 201.5 Uhr sogar vor Großen wie Sat.1 und ProSieben. Gewonnen hat die Prime Time unterdessen die Champions League – auch ohne deutsche Beteiligung. Bei den 14- bis 49-Jährigen siegte „Der Bachelor“, ProSiebens „Grey’s Anatomy“ verbesserte sich.

  3. Bayerns 5:1 beschert dem ZDF neuen Saisonrekord, RTLs „James Bond“-Song-Show floppt komplett

    Eine Gala-Vorstellung des FC Bayern mit einer Gala-Quote: 8,72 Mio. Fans sahen am Mittwoch das 5:1 gegen Arsenal im ZDF – ein neuer Champions-League-Saisonrekord. Der große Verlierer des Abends ist hingegen RTL: „Die beliebtesten James-Bond-Songs aller Zeiten“ versagte komplett und verlor im jungen Publikum sogar gegen „Werner – Beinhart!“ bei kabel eins.

  4. Schwächste „The Taste“-Staffel endet versöhnlich, „The 100“ verliert weiter

    Die dritte Staffel des Sat.1-Koch-Castings „The Taste“ war die bisher schwächste. Nur 9,3% gab es bei den 14- bis 49-Jährigen im Durchschnitt. Immerhin: Das Finale erreichte am Mittwoch 10,7%. ProSiebens „The 100“ verlor unterdessen weitere Marktanteile, der Tagessieg ging an Mario Barth, im Gesamtpublikum an „Aktenzeichen XY“.

  5. Bayern-Sieg dominiert den TV-Abend, RTLs „unfassbarste Begegnungen der Welt“ trotz Fußball gut

    Nun ist auch das ZDF in die neue Champions-League-Saison gestartet – und über 8 Mio. Fans waren dabei. Das Spiel des FC Bayern in Piräus war damit natürlich der große Hit des TV-Tages. Die Konkurrenz wurde weitgehend nach unten gedrückt, bei guten 14,6% hielt sich lediglich RTLs „Die 25 unfassbarsten Begegnungen der Welt“.

  6. Von der „Höhle der Löwen“ bis zu den „Expeditionen ins Tierreich“: die größten Hits der kleinen Sender

    Auf die Quoten der großen Sender wird ständig geschaut, auf die der kleineren eher selten. MEEDIA zeigt nun, welche Programme abseits der großen fünf Sender in der jüngsten TV-Saison am besten liefen. Welche 25 bei Vox, RTL II und kabel eins – und welche 25 bei den noch kleineren Kanälen.

  7. Grandioser Start für Vox-Serie „Outlander“, mieser für ProSiebens „Grey’s Anatomy“

    Ein neuer Megahit für Vox – oder auch wieder nur eine US-Serie, deren Quoten in den kommenden Wochen abstürzen? Gestartet ist „Outlander“ zumindest großartig: mit 11,3% und 11,4% bei den 14- bis 49-Jährigen. Unschön lief hingegen die Staffel-Premiere von „Grey’s Anatomy“, den Tagessieg holte sich insgesamt „Aktenzeichen XY“.

  8. Trainer-Beben beflügelt Sky Sport News, Champions-League-Saisonrekord für das ZDF

    Trotz der 1:3 Niederlage des FC Bayern in Porto: Der Champions-League-Abend war für das ZDF ein voller Erfolg. Mit 9,55 Mio. sahen so viele zu wie nie zuvor in der laufenden Saison. Die Trainer-Wechsel in Hamburg und Dortmund sorgten bei Sky Sport News für Top-Quoten: Bis zu 1,3% erreichte der Mini-Sender.

  9. Fast 10 Mio. sehen Kick gegen Australien, weiter großes Interesse an Germanwings-Specials

    Das 2:2 der deutschen Fußball-Nationalmannschaft gegen Australien war das meistgesehene TV-Programm des Mittwochs. 9,84 Mio. sahen es im ZDF ab 20.35 Uhr. Zuvor informierten sich erneut viele Millionen im „Brennpunkt“ des Ersten über den aktuellen Stand nach dem Germanwings-Absturz – genau 6,06 Mio.

  10. „Deutschlands schönste Frau“ endet blamabel, 8 Mio. sehen BVB-Aus

    Die erste Staffel von Guido Maria Kretschmers Suche nach „Deutschlands schönster Frau“ wird auch die letzte gewesen sein. Das Finale war mit 7,3% bei den 14- bis 49-Jährigen eine Quoten-Katastrophe. Gewonnen hat den Tag bei Jung und Alt die Champions League – trotz des enttäuschenden Spiels von Borussia Dortmund.