1. Snapchat nach neuer Finanzierungsrunde nun 16 Milliarden Dollar wert

    650 Millionen Dollar neues Wagniskapital für Snapchat: CEO Evan Spiegel hat in einer neuen Finanzierungsrunde erneut frische Mittel von Investoren einsammeln können. Das allerdings zu gewohnter Bewertung: Nachdem die Messaging-App im März 200 Millionen Dollar von Alibaba zu einer Bewertung von 15 Milliarden Dollar erhielt, sahen Investoren den fairen Wert drei Monte später eine Milliarde Dollar höher.

  2. Snapchat-CEO und Apple angeblich an Taylor Swifts Label interessiert

    Es wäre eine Allianz, wie man sie selten in der Unterhaltungsindustrie erlebt: Der Gründer eines beliebten Internet-Dienstes verbündet sich demnach mit Apple, um die Plattenfirma des angesagtesten Popstars unserer Tage zu übernehmen. Pikant: Die Protagonisten Evan Spiegel und Taylor Swift waren vor einem Jahr noch ein Paar. Das könnte jetzt zu Problemen führen.

  3. Sony-Leak enthüllt: Snapchat-Chef sieht Facebook auf dem absteigenden Ast

    Der Sony-Hack zieht immer weitere Kreise. Die neueste Enthüllung betrifft den aufstrebenden Internetstar Snapchat, der die Übernahme durch Facebook ausschlug. Geleakte Dokumente werfen ein neues Licht auf die Ablehnung: Snapchat-CEO Evan Spiegel bescheinigt dem Social Network keine große Zukunft. 


  4. Snapchat: mit Credit Suisse-Topbanker an die Börse?

    Die Anzeichen verdichten sich: Snapchat, eine der großen Erfolgsstories des Internet-Jahres 2014, feilt offenbar hinter den Kulissen an seinem Börsengang. Darauf deuten einige Personalien auf oberster Management-Ebene hin. So verpflichtete der Foto-Dienst den Credit Suisse-Topbanker Imran Khan, der gerade erst Alibaba einen Traumstart an der Börse beschert hat, als neuen Strategiechef.

  5. Snapchat plant neue App mit Medien-Nachrichten, die sich selbst löschen

    Snapchat-CEO Evan Spiegel will mit Werbung Geld verdienen: Einem Bericht des Wallstreet Journal zufolge plant der mobile Foto-Nachrichten-Dienst eine neue App, die sowohl Nachrichten als auch Werbung einbinden soll: Snapshot Discovery. Der Clou: Genau wie die Snapchat-Chats sollen sich auch die News selbst wieder löschen.

  6. Sexting-App: Facebook launcht Snapchat-Killer Slingshot

    Es dauerte ein bisschen länger: Statt wie im Mai rollt Facebook nun im Juni eine neue App aus, die das beliebte Sexting-Tool Snapchat unter Druck setzen soll: Slingshot ist da! Allerdings erst in den USA: Für iOS und Android stellte Facebook die App bereit. Es ist Facebooks zweiter Angriff auf den beliebten Foto-Message-Dienst Snapchat.