1. EU-Kommission fordert Berichte von sozialen Netzwerken zu Covid-19

    Online-Plattformen wie Facebook und Twitter sollen ihren Kampf gegen Desinformationen in der Corona-Krise nach Ansicht der EU-Kommission transparenter machen

  2. Im Visier der Wettbewerbshüter: EU überprüft Googles Umgang mit Daten

    Die Wettbewerbshüter der EU haben erneut Google im Visier, wie Reuters am Wochenende berichtete. Demnach werde nun überprüft, wie und warum das US-Unternehmen Daten sammle. Dabei geht es um lokale Suchdienste, Online-Werbung und Webbrowser.

  3. Nach Rekordstrafe wegen Android: Google legt Einspruch gegen Milliarden-Bußgeld der EU-Kommission ein

    4,3 Milliarden Euro soll Google bezahlen, weil das Unternehmen laut EU-Kommission seine Marktmacht missbraucht hat. Der US-Konzern geht nun gegen die im Juli verhängte Rekordstrafe vor und hat den Widerspruch dem Gericht der Europäischen Union in Luxemburg vorgelegt. Ein langer Rechtsstreit steht bevor.

  4. "Transparent, fair, vertrauenswürdig": Facebook, Google & Co. unterzeichnen EU-Kodex gegen Fake News

    Facebook, Google & Co. haben einen von der EU-Kommission vorgelegten Verhaltenskodex gegen Fake News unterzeichnet. Mit dem Schritt sollen politische Werbung und ihre Absender künftig leichter erkennbar sein. Besonders hinsichtlich der Europawahlen im kommenden Jahr sei ein verstärkter Einsatz im Kampf gegen Desinformationen wichtig.

  5. „Türsteher des mobilen Internets“: Politiker, Experten und Verbände begrüßen EU-Rekordstrafe gegen Google

    Die Entscheidung der EU-Kommission vom Mittwoch, den Internetriesen Google mit einer Rekordstrafe in Höhe von 4,3 Milliarden Euro zu belegen, trifft bei deutschen Politikern und Verbänden auf Zustimmung. Auch der Kartellrechtsexperte Prof. Dr. Rupprecht Podszun begrüßt die Strafe.

  6. Google kündigt an, die Rekordstrafe der EU wegen dem Android-Betriebssystem anfechten zu wollen

    EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager setzt zum bisher härtesten Eingriff in das Geschäftsmodell von Google an und verhängt eine Rekordstrafe von 4,34 Mrd. Euro. Der Internet-Konzern soll sein Gebaren beim Smartphone-System Android ändern. Hunderte Millionen Nutzer wären betroffen. Google will gegen die Strafe vorgehen.

  7. Bericht der EU-Kommission meint: Facebook und Twitter erfüllen Verbraucherschutz nicht

    Die sozialen Netzwerke Facebook und Twitter erfüllen die EU-Regeln zum Schutz ihrer Nutzer nur unzureichend. Das geht aus einem Papier der EU-Kommission hervor, das am Donnerstag in Brüssel veröffentlicht werden soll und der Deutschen Presse-Agentur in Teilen vorliegt.

  8. 2,42 Milliarden Euro: EU-Kommission verhängt Rekordstrafe gegen Google

    Die EU-Kommission verhängt eine Rekord-Wettbewerbsstrafe von 2,42 Milliarden Euro gegen Google. Die Suchmaschine benachteilige Konkurrenten bei der Online-Produktsuche, erklärte die Brüsseler Behörde am Dienstag.

  9. Grenzenloses Video-Streaming: EU-Parlament billigt Abschaffung von Geoblocking

    Ob Filme, Serien oder Bundesliga – der Versuch, die Inhalte eines Bezahlabos im Ausland zu streamen, konnte bislang ziemlich frustrierend enden. Auf dem Bildschirm erschien nicht selten die Fehlermeldung: „Dieser Inhalt ist in Ihrem Land nicht verfügbar“. Damit ist nun bald Schluss: Das EU-Parlament hat einen entsprechenden Entwurf gebilligt, der das Geoblocking für Streaming-Anbieter abschafft.

  10. Irreführende Angaben bei WhatsApp-Übernahme: EU-Kommission verhängt 110 Millionen Euro Strafe gegen Facebook

    Die EU-Kommission hat gegen Facebook 110 Millionen Euro Strafe verhängt, weil das US-Unternehmen bei der Übernahme von WhatsApp irreführende Angaben gemacht haben soll. Dies teilte die Brüsseler Behörde am Donnerstag mit. Die Höhe der Geldbuße begründete Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager mit der abschreckenden Wirkung für falsche Angaben bei Verfahren zur Fusionskontrolle.