1. „Mach es groß“: Magazine wie Ernst, Salon oder Die Dame setzen auf die Langstrecke

    Manche Zeitschriften sind aufwendiger gemacht als viele Bücher. Und manchmal auch dicker. Sie wandern nicht schnell ins Altpapier, sondern eher ins Regal. Sie sind für Leser, die sich Zeit für die Lektüre nehmen und sammeln – ein neuer Trend für den Titel wie Salon (G+J), Die Dame (Axel Springer), Frankfurter Allgemeine Quarterly (FAQ) oder das Männermagazin Ernst stehen.