1. Opel Cookie Banner

    E-Privacy: Das Aus für „Berechtigtes Interesse“

    Die EU kippt den Rechtsgrund „Berechtigtes Interesse“, wenn es um die Speicherung personenbezogener Daten geht. Das geht aus einem geleakten Entwurfsdokument hervor, das MEEDIA vorliegt. Anwältin Valeria Hoffmann hält das Dokument für authentisch und erwartet, dass es sogar der letzte Entwurf ist, bevor es in die Gesetzgebung geht.

  2. OMR-Festival-Chef Westermeyer zu E-Privacy: "Geplante EU-Gesetzgebung für nationale Anbieter nicht optimal"

    Zwei Tage bewegten die Online Marketing Rockstars (OMR) die Branche mit einer Mischung aus Messe und Party: OMR-Macher Philipp Westermeyer zieht im MEEDIA-Interview Bilanz. Außerdem spricht er über den nächsten Meilenstein, die Tücken der E-Privacy-Debatte und warum Facebooks Probleme wohl nur temporär sind.

  3. Springer-CEO auf der Rockstars-Bühne: Döpfner streitet mit EU-Kommissar beim OMR-Festival 2018 über ePrivacy

    Beim Festival der „Online Marketing Rockstars“ werden morgen zwei Protagonisten im Streit um ePrivacy erstmals gemeinsam auf der Bühne sein: EU-Kommissar Andrus Ansip, dessen Büro für die Ausarbeitung der Verordnung verantwortlich zeichnet, auf der einen Seite. Ihm gegenüber steht Mathias Döpfner, Vorstandsvorsitzender von Axel Springer und Präsident des Bundesverbands Deutscher Zeitungsverleger.

  4. Werbemarkt wächst erstmals seit 2011, aber ZAW warnt vor "massiven Risiken" durch EU-Regulierung

    Der Spitzenverband der deutschen Werbewirtschaft ZAW zieht eine positive Bilanz für 2016: Der Gesamtumsatz kommerzieller Kommunikation in Deutschland lag bei mehr als 45 Milliarden. Euro. Von den Werbeinvestitionen entfallen mehr als 15 Mrd. Euro auf die Netto-Werbeeinnahmen der Medien. Trotz des Anstiegs um 1,0 Prozent – dem ersten Wachstum seit fünf Jahren – sieht der Verband „massive“ Risiken.