1. TV-Jahr 2019: Drei Münster-„Tatorte“ an der Spitze der Quotencharts, neue Rekorde für Nitro, Sat.1 Gold, RTLplus, ZDFinfo, kabel eins Doku und TLC

    In einem Jahr ohne Fußball-WM oder -EM hieß das populärste TV-Programm „Tatort“: Drei Fälle aus Münster mit Thiel und Boerne finden sich an der Spitze der Quotencharts. Bei den 14- bis 49-Jährigen gewann hingegen das EM-Qualifikationsspiel Niederlande-Deutschland vor der Handball-WM. Top-Sender bleiben das ZDF und RTL, neue Marktanteilsrekorde gab es für eine Reihe von kleineren Sendern, die damit immer weniger klein werden.

  2. TV-Monat November: Krimis, Fußball und „Tagesschau“ dominieren, ZDF steigert sich auf besten Marktanteil seit März

    Der Münster-„Tatort: Lakritz“ war mit großem Abstand das populärste TV-Programm des Novembers: Mit 12,64 Mio. sahen 2,70 Mio. mehr zu als bei der Nummer 2 des Monats – ebenfalls ein „Tatort“. Auch im jungen Publikum gewann der Münster-„Tatort“. Die Marktführer unter den Sendern bleiben das ZDF und RTL: Das ZDF steigerte sich dabei im Gesamtpublikum mit 13,0% auf den besten Monats-Marktanteil seit März.

  3. Obwohl es um nichts mehr ging: Fast 9 Mio. Fans sehen die zweite Halbzeit gegen Nordirland bei RTL

    In einigen Medien wird immer wieder von einer Popularitätskrise der Nationalmannschaft gesprochen. Die Stadien wären bei Länderspielen nicht mehr voll und überhaupt interessierten sich die Leute weniger für das Team. Der Blick auf die Zuschauerzahlen im Fernsehen bestätigt diesen Eindruck nicht: Auch das Spiel gegen Nordirland lief in der zweiten Halbzeit bei 8,87 Mio. Menschen – obwohl die deutsche Mannschaft bereits für die EM qualifiziert war.

  4. Fast 10 Mio. sehen „Die Pfalz von oben“: nur der Münster-„Tatort“ war seit Januar stärker

    Starker „Tatort“ mit starker Quote: Der neueste Fall für Lena Odenthal lief am Sonntagabend bei 9,94 Mio. Menschen. Nur zwei Münster-„Tatorte“ erreichten seit Januar ein noch größeres Publikum. Auch bei den 14- bis 49-Jährigen gewann der Krimi den Sonntag, lag um 20.15 Uhr auch deutlich vor „Doctor Strange“ und „Ninja Warrior Germany“.

  5. TV-Monat Oktober: RTL kann das September-Niveau nicht halten, Sat.1, Das Erste, kabel eins und DMAX legen zu

    Das ZDF bleibt im 41. Monat in Folge der populärste deutsche TV-Sender: Mit einem Marktanteil von 12,5% verlor er etwas Vorsprung auf Das Erste, bleibt aber noch klar vorn. Die Nummer 1 im jungen Publikum heißt weiter RTL, die erfolgreichsten Sendungen des Monats Oktober waren ein „Polizeiruf 110“ und der Fußball bei RTL.

  6. Feiertag für RTL: Estland-Deutschland-Zahlen über denen vom Hinspiel, Formel-1-Quoten über denen des Vorjahres

    Erfolgreicher Sonntag für RTL: U.a. mit starken Zahlen für den Fußball und die Formel 1 hat der Sender einen Tages-Marktanteil von 13,6% erzielt und gewann den Sonntag klar vor dem Ersten und dem ZDF. Den Fußball sahen am Abend in der zweiten Halbzeit 8,56 Mio. Fans, die Formel 1 kam morgens um 7.15 Uhr immerhin auf 2,03 Mio. Zuschauer.

  7. TV-Monat September: „Die Höhle der Löwen“ pusht Vox auf den besten Monats-Marktanteil seit zweieinhalb Jahren

    Auch durch den extrem erfolgreichen Staffelstart der „Höhle der Löwen“ sprang Vox im September bei den 14- bis 49-Jährigen auf einen Marktanteil von 7,6%. Seit dem März 2017 gab es keinen solch starken Wert für den Sender. Marktführer bleibt RTL, das sich ebenfalls deutlich steigerte – u.a. durch Fußball. Die Nummer 1 im Gesamtpublikum bleibt das ZDF.

  8. 9,99 Mio. in der zweiten Halbzeit: Länderspiel gegen Nordirland klarer Tagessieger

    Das zweite EM-Qualifikationsspiel der Länderspielpause hat die 10-Mio.-Zuschauer-Marke zwar minimal verpasst, es bescherte RTL aber natürlich erneut den klaren Tagessieg. 9,21 Mio. Fans sahen die erste Halbzeit, 9,99 Mio. die zweite. Schärfster Konkurrent des Fußballs war der ZDF-Zweiteiler „Im Wald – Ein Taunuskrimi“, über das Sender-Soll sprang trotz des Länderspiels RTL II mit „Love Island“.

  9. Haushoher Tagessieg für das 8:0 in der EM-Quali, RTL II und Vox behaupten sich dennoch im jungen Publikum

    Das klare 8:0 der deutschen Männer-Fußball-Nationalmannschaft gegen Estland war der überragende TV-Hit des Dienstags. 8,38 Mio. sahen die zweite Halbzeit bei RTL. Erfolgreichstes Nicht-Fußball-Programm waren „Um Himmels Willen“ und „In aller Freundschaft“ mit etwas mehr als halb so vielen Zuschauern, bei den 14- bis 49-Jährigen schlugen RTL II und Vox in der Prime Time sämtliche anderen RTL-Konkurrenten.

  10. Der TV-Monat März: Marktanteilsgewinne für RTL und Vox, neue Rekorde für Nitro

    Erfolgreicher Monat für die Mediengruppe RTL: Die beiden größten Sender RTL und Vox gewannen Marktanteile hinzu, RTL sogar deutlich. Zudem stellte der RTL-Ableger Nitro neue Rekorde auf – insgesamt und im jungen Publikum. Die populärste Sendung des Monats lief aber im Ersten: Gegen den Münster-„Tatort“ kam auch das Länderspiel Niederlande-Deutschland nicht an.