1. Wird Elon Musk wieder zur Belastung für Tesla?

    Der zeitweise reichste Mann der Welt kann es einfach nicht lassen. Elon Musk twittert sich aktuell mal wieder um Kopf und Kragen – und die Social Media-Welt sieht entgeistert zu. Der 49-Jährige kann sich die pubertären Trollereien nach dem gigantischen Erfolg von Tesla leisten. Doch wie lange noch?

  2. Elon Musk und das ZDF: Wenn Tesla-Fans zum Angriff blasen

    Tesla-Chef Elon Musk hat auf Twitter gegen das ZDF geschossen. Der Grund: Eine „Frontal 21“-Dokumentation setzte sich kritisch mit dem Bau der Gigafactory in Brandenburg auseinander. Was dann folgte, sagt viel über Musk aus – aber auch über seine Fans.

  3. Bitcoin-Boom – im Rückblick war es unvermeidlich

    Es ist der Aufreger der Woche: Bitcoin. Seit Monaten haussiert das „digitale Gold“ fast ohne Unterlass. Nun investiert mit Tesla der erste Big Tech-Konzern Milliarden Dollar in die Kryptowährung. Erleben wir einen Gamechanger-Moment?

  4. Clubhouse-Talk von Elon Musk in der journalistischen Kritik

    Tesla-Chef Elon Musk hatte ein erstes Gespräch auf der Social-Audio-App und Tausende hörten zu, nicht nur auf Clubhouse. Neben viel Jubel gab es aber auch prominente Kritik an dem Format. Eine Journalistin machte auf einen besonders wunden Punkt aufmerksam.

  5. Elon Musk bekommt den Axel-Springer-Award

    Der Axel Springer Award wird in diesem Jahr an Elon Musk verliehen. Am 1. Dezember wird dem Tesla-CEO und Space-X-Gründer im Berliner Axel Springer Gebäude unter dem Motto „An Evening for Elon Musk – Mission to Mars“ gehuldigt.

  6. Jack Dorsey verspricht nach Promi-Hack Aufklärung

    Unbekannten war es am Mittwoch gelungen, Werbung für dubiose Kryptowährungs-Deals über Twitter-Profile von Prominenten wie Ex-Präsident Barack Obama, Präsidentschaftskandidat Joe Biden und Amazon-Chef Jeff Bezos zu verbreiten.

  7. Der Tesla des kleinen Mannes: Elon Musk kündigt „lautlosen Laubbläser“ an – und witzelt mit Pornhub darüber

    Kaum ein CEO beherrscht die Onlinemarketing-Klaviatur so virtuos wie Elon Musk: Am Mittwoch kündigte der Tesla-Chef auf Twitter mit knappen Worten einen lautlosen Laubbläser an – und erzeugt damit eine riesige Reichweite. Nicht zuletzt auch, weil er um keine Antwort verlegen scheint.

  8. Wall Street-Veteran nach neuer SEC-Posse von Elon Musk: „Sie sollten ihn als CEO entfernen“

    Die Fehde von Elon Musk mit der SEC ist legendär. Im vergangenen Jahr erhob die amerikanische Börsenaufsicht Anklage gegen den Tesla-Chef, nachdem Musk mit der getwitterten Ankündigung, den Elektroautopionier von der Börse nehmen zu wollen, für Kurskapriolen gesorgt hatte. Musk einigte sich mit der SEC auf eine Niederlegung seines Aufsichtsratspostens, hat der Behörde jedoch bis heute wohl nicht vergeben, wie neue Tweets belegen. Nach Meinung von CNBC-Marktkommentator James Cramer könnten die Tweets Musk den CEO-Job kosten.

  9. Elon Musk: "Tesla war in diesem Jahr wenige Wochen von der Pleite entfernt"

    Neue Einblicke in das dramatische Jahr von Seriengründer Elon Musk. Der Tesla-Chef, der sich im Sommer soviel Ärger mit der US-Börsenaufsicht SEC eingehandelt hatte, erklärte in einem Interview mit Axios bei HBO, dass der Elektroautobauer durch die herausfordernde Produktion des Massenmarktstromers Model 3 wenige Wochen vor einer Pleite entfernt war. Zudem verriet Musk, welches weitere große Ziel er noch anstrebe: „Mit 70-prozentiger Wahrscheinlichkeit fliege ich in meinem Leben noch auf den Mars“.

  10. Tesla-Chef Elon Musk rechnet mit Medien ab: "Journalisten sind schreckliche Leute"

    Tesla-Chef Elon Musk bleibt angriffslustig. Nach rund einem Monat, nachdem sich der 47-Jährige mit der US-Börsenaufsicht SEC wegen seines Börsenrückzugs-Tweets geeinigt hat, teilt Musk wieder aus. Ins Visier nimmt der Tesla-CEO in einem Podcast mit Kara Swisher diesmal Journalisten, denen er vorwirft, unwahrheitsgemäß über ihn zu berichten und ihren Beruf mit dem eines Anzeigenverkäufers zu verwechseln.