1. Elon Musk und das Twitter Logo. Bei Twitter stimmt man einer Übernahme durch den Tesla-Milliardär zu.

    Deal zum Twitter-Kauf vorläufig ausgesetzt

    Sucht Elon Musk schon nach einem Weg, aus dem teuren Twitter-Kauf rauszukommen? Der Deal sei ausgesetzt, er wolle erst Daten zur Nutzerbasis sehen. Unklar blieb zunächst, ob der Tesla-Chef so einfach aus der Vereinbarung aussteigen kann.

  2. Musk stellt Trump Rückkehr zu Twitter in Aussicht

    Ex-Präsident Donald Trump kann sich Hoffnungen machen, rechtzeitig zum Rennen ums Weiße Haus 2024 zu Twitter zurückkehren zu können. Tech-Milliardär Elon Musk, der gerade dabei ist, Twitter zu übernehmen, würde Trump wieder auf die Plattform lassen. Die Entscheidung, Trump zu verbannen, sei „moralisch falsch und einfach nur dumm“ gewesen, kritisierte Musk am Dienstag in einem Videointerview bei einer Veranstaltung der „Financial Times“.

  3. Elon Musk bei Mathias Döpfner: Roboter und Atomkraft? Ja bitte!

    Tesla-CEO Elon Musk hat Springer-CEO Mathias Döpfner eine Audienz gewährt. Dabei gab es den erwartbar bunten Themenstrauß. Gleichzeitig muss sich der große Vorsitzende mit einer Schwarze-Kassen-Affäre und Plagiatsvorwürfen zu seiner Doktorarbeit herumärgern. Fynn Kliemann wird von Jan Böhmermann als windiger Corona-Geschäftemacher entlarvt. Und Offene Briefe füllen viele Zeitungs- und Magazin-Seiten. Die MEEDIA-Wochenrückblick-Kolumne.

  4. BigTech Weekly

    Der Nächste, bitte: Auch Amazon kommt ins Straucheln

    Nach Netflix und Meta hat es einen weiteren Big-Tech-Champion erwischt. Nach schwachen Quartalszahlen kippt mit Amazon der erste Billionen-Dollar-Konzern im GAFAM-Club in den Krisenmodus. Hat der Online-Pionier nach dem Rückzug von CEO Jeff Bezos seine besten Tage hinter sich?

  5. Elon Musk und das Twitter Logo. Bei Twitter stimmt man einer Übernahme durch den Tesla-Milliardär zu.

    Elon Musk erwägt Gebühren für Twitter

    Nach einer möglichen Übernahme von Twitter erwägt Tech-Milliardär Elon Musk, Gebühren für den Online-Dienst einzuführen. „Twitter wird für gelegentliche Nutzer immer kostenlos sein, für gewerbliche/staatliche Nutzer aber vielleicht ein wenig kosten“, twitterte er am Dienstag.

  6. Die wenig witzigen Insta-Konferenzen des Julian Reichelt

    Ex-„Bild“-Chef Julian Reichelt läuft sich auf Instagram und LinkedIn für sein neues Medium warm. „Kress Pro“ parierte erfolgreich eine Millionen-Klage des Verlegers Walterpeter Twer. Elon Musk sorgte für Schnappatmung in der Twitter-Bubble. Und es braucht eindeutig mehr schräge Chefredakteurs-Fotos. Die MEEDIA-Wochenrückblick-Kolumne.

  7. Elon Musk nimmt der Medien-Bubble ihr Lieblings-Spielzeug weg

    Triggerwarnung: Diese Woche im „Medien Woche“-Podcast geht es um Julian Reichelts Insta-Konferenz, Elon Musks Twitter-Move, den Netflix-Absturz und ungehörige Chefredakteurs-Posen.

  8. BigTech Weekly

    Nehmen die Abstürze von Netflix, Meta, PayPal & Co. das Ende der Big-Tech-Ära vorweg?

    2022 ist schon ein historisches Jahr – ein historisch schlechtes. Techaktien werden so hart abverkauft wie seit zwei Dekaden nicht mehr. Vor allem die dramatischen Einbrüche von Schwergewichten wie Netflix, PayPal & Co. werfen die Frage auf, ob in diesen Tagen mehr zu Ende geht als ein jahrzehntelanger Börsentrend.

  9. Kritik an Musk nach Online-Attacken auf Twitter-Juristin

    Elon Musk ist in die Kritik geraten, weil seine Tweets zu einer Welle von Online-Attacken auf Twitters Chefjuristin Vijaya Gadde beigetragen haben. Die Situation könnte dem Tech-Milliardär den beabsichtigten Kauf von Twitter erschweren, da er sich in der Übernahme-Vereinbarung verpflichtete, den Online-Dienst oder dessen Vertreter nicht zu „verunglimpfen“.

  10. Elon Musk und das Twitter Logo. Bei Twitter stimmt man einer Übernahme durch den Tesla-Milliardär zu.

    Vom Tesla-Pionier zum Sonnenkönig der Meinungen

    Elon Musk darf Twitter übernehmen. Der Verwaltungsrat der Online-Plattform hat dem Angebot des reichsten Mannes der Welt nicht standgehalten. Ein Sieg für die Meinungsfreiheit, sagen Musk und seine Anhänger. Dabei dürfte es ein schwarzer Tag sein.