1. Einschaltquoten am Ostermontag: Bremer „Tatort“-Abschied von Postel und Mommsen siegt souverän

    Mit der stärksten Einschaltquote am Montagabend hat sich das Bremer „Tatort“-Duo Lürsen (Sabine Postel) und Stedefreund (Oliver Mommsen) aus der ARD-Reihe verabschiedet. Den fnalen Fall „Wo ist nur mein Schatz geblieben?“ verfolgten im Ersten durchschnittlich 8,56 Millionen Zuschauer – das war rund jeder vierte Zuschauer (25,8 Prozent) am Ostermontag ab 20.15 Uhr. ZDF und RTL hatten das Nachsehen.

  2. „Schlag den Star“ mit Faisal Kawusi und Ralf Möller beschert ProSieben den Prime-Time-Sieg

    Trotz geringer Verluste war auch die zweite Ausgabe von „Schlag den Star“ dieses Jahr für ProSieben ein Quotenbringer. Rund 1,61 Millionen Zuschauer fand das Duell zwischen Komiker Faisal Kawusi und Schauspieler Ralf Moeller. Das ergibt einen Sehanteil von 6,4 Prozent am Donnerstagabend. Ende Juli schauten noch 1,81 Millionen Show-Fans die Sendung, ein Anteil von 8,1 Prozent.

  3. TV-Quoten am Montag: ZDF siegt mit Krimi-Wiederholung „Die Tote aus der Schlucht“

    Auch wenn es sich nur um eine Wiederholung handelte: Beim TV-Publikum stand das ZDF-Krimidrama „Die Tote aus der Schlucht“ am Montagabend um 20.15 Uhr an erster Stelle. Im Schnitt 3,92 Millionen Zuschauer verfolgten den Film, in dem eine Kommissarin (Rosalie Thomass) den Mord an einer aus der Psychiatrie geflohenen Frau klären muss. Der Marktanteil betrug 15,7 Prozent.

  4. Trotz Shitstorm-Bettelei auf Twitter: Carsten Maschmeyers "Start Up!"-Show entwickelt sich zum Total-Flop

    Carsten Maschmeyers Gründershow „Start up!“ bei Sat.1 baut weiter stark ab: Bei der dritten Folge schalteten gestern Abend 650.000 Zuschauer ein und damit 70.000 weniger als in der Vorwoche. Auch eine seltsam anmutende Twitter-Aktion im Vorfeld der Sendung, bei der Maschmeyer 10.000 Euro für den fiesesten Tweet zur Sendung auslobte, konnte den Absturz nicht verhindern.

  5. Werbe-Delle und sinkende Einschaltquoten: das Ende des Super Bowl-Hypes?

    Kleiner Kater nach dem Party-Kracher: Das NFL-Finale zwischen den Atlanta Falcons und den New England Patriots war einer der spannendsten Super Bowls seit vielen Jahren. Allerdings sorgte der Football-Krimi nicht für steigende Einschaltquoten. Tatsächlich sinken seit Jahren die Zuschauerzahlen und auch der Verkauf der sündhaft teuren Werbeplätze gestaltet sich immer zäher.

  6. MEEDIA-Dschungelpodcast (7) mit Quoten-Special: „Es gibt keinen Grund, an einer Zukunft des Dschungels zu zweifeln“

    In der siebten und letzten Folge des MEEDIA-Dschungelpodcasts zur 2017er Staffel der RTL Dschungelshow „Ich bin ein Star – holt mich hier raus! gibt es statt Kakerlaken-Talk ausnahmsweise mal Zahlensalat. Quoten-Experte Jens Schröder erklärt die Besonderheiten der Einschaltquoten-Entwicklung beim TV-Dschungel und kommt zum Schluss, dass uns dieses TV-Format noch lange erhalten bleibt.