1. Uli-Hoeneß-Doku im Ersten interessiert nur wenig, ordentlicher Start für den ZDF-Dreiteiler „Preis der Freiheit“

    Relativ kurzfristig ins Programm genommen konnte die Uli-Hoeneß-Doku „Der Bayern-Boss“ nicht allzu viele Menschen zum Einschalten des Ersten bewegen. 2,54 Mio. sahen zu, das entsprach um 20.15 Uhr einem blassen Marktanteil von 8,2%. Besser lief es für das ZDF und den Dreiteiler „Preis der Freiheit“: 4,46 Mio. Zuschauer reichten hier immerhin für 14,7%. Allerdings: Die Krimis holen auf diesem Sendeplatz meist noch viel bessere Zahlen.

  2. Zum sechsten Mal in Folge über der 10%-Marke: „Late Night Berlin“ derzeit so erfolgreich wie nie

    „Late Night Berlin“ entwickelt sich für ProSieben zu einem echten Quotenhit. Mit 13,0% bei den 14- bis 49-Jährigen gab es am Montagabend den zweitbesten Marktanteil des bisherigen Jahres. Und: Alle sechs Ausgaben der aktuellen Staffel landeten über 10% – eine Erfolgsserie, die es für die Show so noch nicht gab. Den Tagessieg holte sich am Montag „Bauer sucht Frau“, im Gesamtpublikum die 20-Uhr-„Tagesschau“ knapp vor der RTL-Kuppel-Soap.