1. Demo vor „Hamburger Morgenpost“: Belegschaft sorgt sich um gedruckte Ausgabe

    Die Mitarbeiter der „Hamburger Morgenpost“ bangen um die Zukunft ihrer Zeitung. Sie wollen heute vor dem Verlagsgebäude demonstrieren, um DuMont-Chef Christoph Bauer von einer möglichen Abwicklung des Boulevardblattes abzuhalten. Im Falle eines Verkaufs von mopo.de an Funke, wird die Einstellung der gedruckten Ausgabe befürchtet.

  2. Brandbrief der ”Mopo“-Belegschaft an DuMont-Chef Bauer: „Insolvenz würde die Marke weiter schwächen“

    Die rund 80 Mitarbeiter der „Hamburger Morgenpost“ sind besorgt, dass die Kölner DuMont Gruppe bei der traditionsreichen Boulevardzeitung den Stecker ziehen könnte. Jetzt hat die Belegschaft in einem Brandbrief an DuMont-Chef Christoph Bauer appelliert, die Zeitung zu erhalten.

  3. Coup im Printmarkt: Was die Bauer Media Group mit der „Mitteldeutsche Zeitung“ vorhaben könnte

    Nun ist es Fakt: die Bauer Media Group greift sich die zu DuMont gehörende „Mitteldeutsche Zeitung“ in Halle. Damit kann das Hamburger Magazinhaus, zu dem bereits die „Magdeburger Volksstimme“ gehört, viele Synergien heben. Kartellrechtlich dürfte der Deal Bauer kaum Probleme bereiten. Beide Regionalblätter sind in verschiedenen Verbreitungsgebieten in Sachsen-Anhalt tätig.

  4. Sorge um die „Mopo“: Betriebsrat fordert DuMont-Chef auf, eine Insolvenz auszuschließen

    Die Stimmung in der Belegschaft der „Hamburger Morgenpost“ heizt sich weiter auf. Der „Mopo“-Betriebsrat hat DuMont-Chef Christoph Bauer in einem Infoblatt offen aufgefordert, eine Insolvenz der traditionsreichen Boulevardzeitung auszuschließen. DuMont hält sich zu dem Szenario bedeckt. Mittlerweile sorgt sich auch die Hamburger Politik um die Zukunft der Zeitung.

  5. Zitterpartie in Halle: DuMont will Mitarbeiter am Mittwoch über Zukunft der „Mitteldeutschen Zeitung“ informieren

    Die geplante Neuausrichtung der zu DuMont Mediengruppe gehörenden „Mitteldeutschen Zeitung“ geht in die entscheidende Phase. Konzern-Chef Christoph Bauer will die Belegschaft am Mittwoch um 10 Uhr informieren, was aus dem Zeitungsunternehmen in Halle wird. In Branchenkreisen geht man davon aus, dass sich DuMont von der Regionalzeitung trennt. Und auch für die „Mopo“ gibt es neue Verkaufsspekulationen.

  6. Medien-Woche: die unrühmliche Rolle von Politik und Medien beim „OmaGate“ des WDR

    Unser Podcast „Die Medien-Woche“ meldet sich aus der Pause zurück. Stefan Winterbauer (MEEDIA) und Christian Meier (WELT) dröseln Fakten und Einschätzungen zum „Oma Gate“ des WDR auf. Dazu gibt es ein Interview mit dem Comedy-Autoren Stefan Stuckmann, der den Rücktritt von Intendant Tom Buhrow fordert.

  7. Tauziehen um „Mopo“ & „Mitteldeutsche“: DuMont soll Bauer beide Zeitungen als Paket anbieten

    Neue Spekulationen um das zum Verkauf stehende Zeitungsgeschäft der Kölnern DuMont Mediengruppe machen auf dem Hamburger Zeitungsmarkt die Runde. Demnach soll das Kölner Printhaus die „Hamburger Morgenpost“ und die „Mitteldeutsche Zeitung“ der Bauer Media Group als Paket zum Kauf anbieten. Damit bekäme „Mopo“-Geschäftsführerin Susan Molzow Konkurrenz, die sich ebenfalls um einen Erwerb der Zeitung bemüht.

  8. Poker um „Mopo“ & „Mitteldeutsche“: DuMont will im Januar entscheiden

    Die Verkaufsverhandlungen über die „Hamburger Morgenpost“ und die „Mitteldeutsche Zeitung“ gehen in die Endphase. Weiter auf dem Tisch für die „Mopo“ liegt das Angebot der Geschäftsführerin Susan Molzow. Sie verlangt von DuMont eine finanzielle Mitgift zwischen 3,5 bis 4 Millionen Euro, wenn sie das Blatt übernehmen soll. Sollte ein Verkauf nicht zustande kommen, könnte auch eine Schließung der Zeitung mit ihren 80 Mitarbeitern möglich sein.

  9. Zukunft der DuMont-Medien: Übernimmt die Bauer Media Group die „Mitteldeutsche Zeitung“?

    DuMont hält am Kölner Standort fest, teilte das Unternehmen erst am Mittwoch mit. Ungewiss bleibt derweil die Zukunft der „Mitteldeutschen Zeitung“. Laut einem „Welt“-Bericht ist jedoch die Bauer Media Group interessiert.

  10. DuMont-Chef Bauer will am Standort Köln festhalten – Zukunft von „Mopo“ und „Mitteldeutscher Zeitung“ ungewiss

    Das Kölner Medienhaus DuMont steht vor dem Umbau. Verlagschef Christoph Bauer will an dem Standort Köln festhalten. Der Verkauf der „Mitteldeutschen Zeitung“ und der „Hamburger Morgenpost“ ist aber weiterhin ungewiss. Was aus den beiden Standorten wird, ist bislang nicht entschieden. Dies wurde auf den Januar vertagt.