1. Dschungelfinale: Marc Terenzi schafft es mit „keine Ähnung“ auf den Dschungelthron

    Dschungelfinale und wieder gewinnt der Simpel, der einfach gestrickte Charakter die Krone: Marc Terenzi. Er steht in einer Reihe mit Leuten wie Joey Heindle oder Menderes Bagci. Für die verschrobene Hanka Rackwitz bleibt in einer schwache Staffel Platz zwei. Der überraschend sympathische Botox-Boy Florian Wess landete auf Rang 3.

  2. Dschungelcheck (15): vorm Finale eine überlange Gruppentherapie mit drei Herren und einer Hanka

    Tag 15 im RTL-Dschungel. Die Staffel kriecht mit einer einstündigen Gruppentherapie-Sitzung aufs Finale zu. Kader Loth zieht aus, Hanka trampelt den verbliebenen Herren auf den Nerven rum und kassiert ein „Vielleicht“, am Ende muss aber Icke Hässler ausziehen. Die Prüfung hieß übrigens „Kanalverkehr“. Hö, hö, hö.

  3. Dschungelcheck (14): Kader Loth fliegt aus dem Camp – trotz Sixpack-Grabbeleien mit Marc

    Tag 14 im Dschungel und das Camp schleppt sich müde und zänkisch in Richtung Zielgerade. Eine wieder mal in die Länge gezogene Dschungelprüfung, bei der nur ein Stern erspielt wird, Sex-Talk mit Anfassen zwischen Kader Loth und Marc Terenzi. Und am Ende wählt das Publikum Kader raus und lässt Langeweiler Icke Hässler drin.

  4. Dschungelcheck (13): Kaders Ausbruch: „Wir sind alle mit Hanka bestraft! Sie ist die größte Herausforderung!“

    Tag 13 im Dschungel sieht den überfälligen Auszug von Mallorca-Jenser. Außerdem trägt RTL die olle Dschungelprüfung auf, bei der Honey kniff (es geht origineller), Kader Loth bricht mit Hanka und Gina-Lisa vertraut ihrem Honey immer noch, obwohl sehr viele Informationen ihren Kopf verwirren.

  5. Dschungelcheck (12): Ekel und Schock im Camp – Hanka und Marc müssen essen und Honey muss gehen

    Tag 12 im Dschungel endet mit einer Überraschung: Hass-Objekt „Honey“ muss das Camp verlassen, er verliert die Abstimmung gegen Icke Hässler. Die Lager-Dynamik ist freilich schon so weit runtergefahren, dass der Auszug des bösen Bubis auch nicht weiter ins Gewicht fällt. Ansonsten mussten Hanka und Marc zu einer Ess-Prüfung, die neue Ekel-Maßstäbe setzte.

  6. Dschungelcheck (11): Honey-Bunny verteilt Stromschläge an Marc und Gina-Lisa ist raus

    Tag 11 im Dschungel bringt die Nachwehen des großen Honey-Zoffs vom Vortag. Die Gemüter haben sich aber schon fast wieder in der üblichen Depri-Stimmung eingegroovt. Honey zeigt abermals seine irritierende Seite und am Ende gibt es dann doch noch eine kleine Überraschung als Gina-Lisa Lohfink das Camp verlassen muss und Loser Malle-Jens bleiben darf. Der MEEDIA-Dschungelcheck.

  7. Dschungelcheck 10: Honey schmeisst die Dschungelprüfung, weil sein Hals „zu dick“ ist, und der Streit bricht los

    Am 10. Tag läuft der Dschungel überraschend zur Hochform auf. Alexander „Honey“ Keen schmeisst mit feistem Grinsen eine Gruppen-Dschungelprüfung und bringt damit die bislang mühsam unterdrückten Aggressionen zum Explodieren. Florian und Hanka schäumen. Der Jenser und Icke wollen beruhigen. Gina-Lisas Gefühle fahren Achterbahn. Das ganze Drama im MEEDIA-Dschungelcheck.

  8. Dschungelcheck Tag 9: „Kriegst ’ne Anzeige!“ Markus Majowski rastet bei der Schatzsuche mit Kader aus und fliegt

    Tag 9 im Dschungel bringt dramatische Ereignisse. Naja, zumindest ein bisschen. Markus Majowski zeigt Anflüge seines Psycho-Potenzials, als er bei einer Schatzsuche mit Kader Loth kurz ausflippt und mit Anzeige droht, weil er nicht schnell genug von Handfesseln befreit wird. Am Ende wird er rausgewählt und bleibt eine unerfüllte Erwartung. Was sonst noch geschah, verrät der MEEDIA-Dschungelcheck.

  9. Dschungelcheck Tag 8: „Ich mag behaarte Männer. Wie ein Affe“ – Markus Majowski als Love-Interest von Kader Loth

    Tag acht im Dschungel entpuppt sich als einer der unterhaltsamsten bislang. Die Produktion gibt ihr Bestes, um mit smarten Schnitten, guter Musik- und Bildauswahl Dramatik zumindest zu suggerieren. Das klappt sogar leidlich. Die Inszenierung von Markus als Love-Interest von Kader Loth, Honey Schätzchensuche und eine kleine Klopapierkrise versöhnen so ein bisschen mit diesem Camp.

  10. Dschungelcheck Tag 7: Im „Dschungel-Schlachthaus“ wird Splatter-Horror zu Mainstream-Entertainment

    Tag 7 im RTL-Dschungel, und es bleibt irritierend. Nicht nur, dass die Gruppendynamik immer noch nicht recht in Gang kommen will. RTL überrascht auch mit einer Prüfung die in Sachen Ekel neue Maßstäbe setzt, obwohl gar nicht schnabuliert werden muss. Außerdem wurde die erste Camperin nach Hause geschickt. Überraschung: Es ist nicht Nicole.