1. „Das Jenke-Experiment“ bei RTL: Medienwächter prüfen Selbstversuch mit Drogen

    Nach teilweise heftiger Kritik der Medien bekommt es „Das Jenke-Experiment“ nun auch mit der Niedersächsischen Landesmedienanstalt zu tun, wie der Spiegel berichtet. Demnach prüfe die Medienaufsicht, ob die umstrittene Auftaktfolge – in der RTL-Reporter Jenke von Wilmsdorff mit harten Drogen experimentiert – jugendgefährdend gewesen ist.

  2. „Das Jenke-Experiment“: Drogen-Selbsttest zwischen Amazon-Rezension und Beipackzettel

    Als Wallraff für Selbstversuche widmet sich Jenke von Wilmsdorff gesellschaftlichen Reizthemen. Am Montag ist „Das Jenke-Experiment“ bei RTL in die vierte Staffel gestartet. Mit einem Auftakt, der selten so umstritten war. Und selten so irritierend: Der RTL-Reporter greift zu harten Drogen wie Ecstasy, LSD und K.O.-Tropfen – die Erkenntnisse mäandern irgendwo zwischen Amazon-Rezension, Beipackzettel und einem Finger-weg-von-Drogen-Flyer.