1. „Falscher Hase“ aus Frankfurt beschert dem „Tatort“ den geringsten Marktanteil seit Februar

    Nachdem es im Mai noch stolze 27,7% für „Das Monster von Kassel“ gab, fiel der neueste Fall für die „Tatort“-Ermittler Janneke und Brix deutlich unter das Normalniveau der Krimi-Reihe: 20,5% sind zwar ein Marktanteil, von dem alle anderen Sender an einem Sonntagabend nur träumen können, doch für den „Tatort“ ist es der geringste seit Februar, als Felix Murot 19,4% erzielte. Gewonnen hat der „Tatort: Falscher Hase“ den Sonntag natürlich dennoch – bei Jung und Alt.

  2. 5,1 Millionen sehen das Frauen-WM-Finale im Ersten, ARD triumphiert auch mit „Tagesschau“ und „Tatort“

    Die Fußball-WM der Frauen ist am Sonntag mit guten Zahlen für Das Erste zu Ende gegangen: 5,10 Mio. Fans sahen den US-Sieg gegen die Niederlande ab 17 Uhr – grandiose 28,0%. Den Tagessieg holte sich später die 20-Uhr-„Tagesschau“ mit 6,57 Mio. Sehern vor der „Tatort“-Wiederholung. Identisch sah die Reihenfolge auf den beiden ersten Plätzen der 14- bis 49-Jährigen aus, Rang 3 ging dort an RTLs „The Return of the First Avenger“.

  3. Der Stuttgart-„Tatort“ siegt souverän bei Jung und Alt, „Assassin’s Creed“ gewinnt das Hollywood-Duell gegen „Avengers“

    Der „Tatort“ war am Sonntag wieder einmal das Maß der Dinge: 8,81 Mio. sahen den neuesten Fall aus Stuttgart im Ersten – stolze 26,9%. Auch bei den 14- bis 49-Jährigen gewann der Krimi deutlich. Den Kampf der Privatsender-Spielfilme entschied ProSieben mit „Assassin’s Creed“ für sich, Sat.1 versagte komplett mit dem „Hobbit“.