1. 12,89 Mio. Zuschauer: Top-Quote, aber kein neuer Rekord für den Münster-"Tatort"

    Der Münster-„Tatort“ hat wieder einmal seine Anziehungskraft gezeigt. Mit 12,89 Mio. Zuschauern erreichte er die höchste Zuschauerzahl aller deutscher TV-Programme seit dem Confed-Cup-Finale Deutschland-Chile im Juli. Aber: Am Rekord von 14,57 Mio. aus dem April schrammte der Krimi klar vorbei. Interessant: „The Voice of Germany“ litt kaum unter dem Münster-„Tatort“.

  2. Furtwängler beschert "Tatort" erste 10-Mio.-Quote seit April, "The Voice" legt dennoch zu

    Maria Furtwängler hat am Sonntagabend wieder einmal ihren Status als einer der größten „Tatort“-Publikumslieblinge gefestigt: 10,22 Mio. sahen ihren neuesten Fall, erstmals seit April gab es damit wieder mehr als 10 Mio. „Tatort“-Seher. Dennoch stark war „The Voice of Germany“, das im Vergleich zur Vorwoche sogar zulegte.

  3. "Tatort" siegt souverän, Gottschalk und Jauch fallen mit neuem Sonntags-Sendeplatz auf Allzeit-Tief

    Der „Tatort“ war auch an diesem Sonntag die klare Nummer 1 in der Beliebtheitsskala des deutschen Fernsehpublikums. 8,74 Mio. sahen den neuesten Fall der Münchner Ermittler – ein Marktanteil von 26,1%. Das ZDF erreichte mit „Ein Sommer auf Zypern“ immerhin 4,68 Mio. Menschen, RTL mit „Die 2“ hingegen nur 2,43 Mio. Auch im jungen Publikum gewann der „Tatort“ deutlich – und auch hier war „Die 2“ mit Gottschalk und Jauch schwach.

  4. Fast 10 Mio. sehen den Bremer „Tatort“, schon wieder ein Rekord für „Kitchen Impossible“

    Er war definitiv einer der besten „Tatort“ der jüngeren Vergangenheit, der neueste Fall für die Bremer Ermittler – und er holte auch eine der besseren Zuschauerzahlen: 9,88 Mio. sahen „Nachtsicht“ am Sonntagabend – stolze 26,7% und der klare Tagessieg. Im jungen Publikum landeten nicht RTL oder ProSieben hinter dem Krimi, sondern die Vox-Reihe „Kitchen Impossible“, die mit 13,8% erneut einen Rekord-Marktanteil erzielte.

  5. Schulz bei „Anne Will“ nicht so stark wie Merkel 2016, „Kitchen Impossible“ grandios, „It takes 2“ desaströs

    Starke Zahlen für den neuesten „Tatort“ aus dem Saarland: 9,65 Mio. Krimi-Fans sahen zu – 26,2%. Auch bei den 14- bis 49-Jährigen gewann der Film mit 2,89 Mio. Sehern. Im Anschluss sahen noch 4,68 Mio. Martin Schulz bei „Anne Will“ – starke, aber nicht sensationelle Zahlen. Um 20.15 Uhr besiegte Vox RTL: „Kitchen Impossible“ startete mit bei 14-49 grandiosen 12,2% in die neue Staffel, „It takes 2“ stürzte auf 7,2%.

  6. „The Voice“ verliert auf neuem Sonntags-Sendeplatz zwar gegen den „Tatort“, hält sich aber hervorragend

    Achtungs-Erfolg für „The Voice of Germany“. Obwohl die Casting-Show auf ihrem neuen Sat.1-Sendeplatz direkt gegen den „Tatort“ antritt, lief sie dort bei ihrer Premiere hervorragend. Mit 4,02 Mio. Zuschauern, darunter 2,48 Mio. 14- bis 49-Jährige hielt sie das Niveau vom ProSieben-Donnerstag. Dem „Tatort“ klaute sie aber offenbar kaum Zuschauer: Der gewann mit 9,52 Mio. und 2,85 Mio. 14- bis 49-Jährigen den Tag.

  7. Marcel Reif und Armin Veh werden „Doppelpass“-Experten bei Sport1

    Ab dem 21. August nehmen Ex-Sky-Fußball-Kommentator Marcel Reif und Armin Veh, zuletzt Trainer von Eintracht Frankfurt, am Fußball-Stammtisch von Sport1 platz. Als „Doppelpass“-Experten wird das Duo zehn Mal im Jahr die Fußball-Welt beim sonntäglichen Talk mit Moderator Thomas Helmer und Gästen analysieren.

  8. 37,1% mit 12,69 Mio. Zuschauern: Thiel und Boerne holen besten „Tatort“-Marktanteil seit 1993

    Erneuter grandioser Erfolg für das „Tatort“-Team aus Münster: Mit 12,69 Mio. Zuschauern gab es zwar keinen neuen Rekord, doch das lag vor allem am Wetter. Der Marktanteil von 37,1% ist nämlich der beste seit September 1993. Gut gehalten haben sich trotzdem ProSiebens „Tribute von Panem“ – und Vox schlug um 20.15 Uhr mit „Grill den Henssler“ sogar RTL.

  9. „Grill den Henssler“ kehrt mit Rekord zurück, „Polizeiruf“ gewinnt den Tag

    Toller Erfolg für die Vox-Show „Grill den Henssler“: Mit 1,23 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 11,1% gab es die besten Zahlen seit Start der Show im Jahr 2013. Den Tagessieg holte sich aber souverän der „Polizeiruf 110“ – auch wenn er mit 7,59 Mio. wie fast immer nicht an das „Tatort“-Normalniveau heran kam. Starke Zahlen gab es zudem für den „Trödeltrupp“-Marathon bei RTL II.

  10. München-„Tatort“ mit hoher Abschaltquote, „Anne Will“ punktet mit den „Panama Papers“

    Offenbar war der „Tatort“ zum 25. Dienstjubiläum der Münchner Ermittler Batic und Leitmayr vielen zu kompliziert: Waren um 20.15 Uhr noch über 10 Mio. dabei, waren es am Ende des Films weniger als 9 Mio. Über 1 Mio. schalteten also um oder aus. Die 9,12 Mio. sind damit die geringste Zuschauerzahl für den BR-„Tatort“ seit 2013. Überdurchschnittliche Quoten gab es im Anschluss hingegen für „Anne Will“.