1. 12,64 Mio. „Lakritz“-Zuschauer: Der „Tatort“ aus Münster bleibt das Maß aller Dinge im deutschen Fernsehen

    Der Quotensieger des Sonntags stand schon fest, als der Tag noch gar nicht begonnen hatte. Zu gigantisch waren die Zahlen der Münsteraner „Tatorte“ in der Vergangenheit. Und so kam es auch: Mit 12,64 Mio. Zuschauern und einem Marktanteil von 34,5% war der Krimi die Nummer 1 des Tages, erreichte mehr als dreimal so viele Menschen wie die Nummer 2 der Prime Time, der Rosamunde-Pilcher-Film im ZDF.

  2. Mit „Doppelpass“, Eishockey, Spielerfrauen und bald mehr: Sport1 startet neue „Podcast-Familie“

    Sport1 will seine Aktivitäten im boomenden Podcast-Segment ausbauen. Zusammen mit der Podcastbande hat man eine „Podcast-Familie“ gestartet, zu der zunächst vier bereits existierende Formate gehören, die aber „zeitnah mit weiteren Podcasts rund um das Thema Sport ausgebaut“ werden soll.

  3. „Tatort“-Comeback mit bester Zuschauerzahl des deutschen Fernsehens seit sieben Wochen

    Kaum gibt es wieder einen neuen „Tatort“, sind auch die „Tatort“-Fans wieder zu großen Teilen in den Wohnzimmern versammelt: 8,58 Mio. sahen „Nemesis“, den neuesten Fall der Dresdner Ermittler. Das ist die beste Zuschauerzahl des deutschen Fernsehens seit sieben Wochen. Auch im jungen Publikum ließ der ARD-Krimi der Konkurrenz keine Chance, um 22.15 Uhr lief es für „Promi Big Brother“ erneut stark.

  4. Der Stuttgart-„Tatort“ siegt souverän bei Jung und Alt, „Assassin’s Creed“ gewinnt das Hollywood-Duell gegen „Avengers“

    Der „Tatort“ war am Sonntag wieder einmal das Maß der Dinge: 8,81 Mio. sahen den neuesten Fall aus Stuttgart im Ersten – stolze 26,9%. Auch bei den 14- bis 49-Jährigen gewann der Krimi deutlich. Den Kampf der Privatsender-Spielfilme entschied ProSieben mit „Assassin’s Creed“ für sich, Sat.1 versagte komplett mit dem „Hobbit“.

  5. „Polizeiruf 110“ und „Fifty Shades of Grey“ holen sich die Sonntags-Siege, „The Voice Kids“ hängt unter 10% fest

    Der neueste „Polizeiruf 110“ aus Rostock hat souverän den TV-Sonntag für sich entschieden. 7,19 Mio. Krimifans sahen zu, der Marktanteil lag bei 20,9%. Im jungen Publikum gewann hingegen die Free-TV-Premiere von „Fifty Shades of Grey – Gefährliche Liebe“ mit 1,88 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 18,4%. Eine Enttäuschung bleibt „The Voice Kids“ mit erneut weniger als 10%, dafür lief es für Sat.1 am Vorabend mit „The Bigges Loser“.

  6. „Tatort“ verfehlt die 10-Mio.-Marke nur knapp, „Anne Will“ holt mit Greta Thunberg die beste Quote seit November

    Starker Abend für Das Erste: Den „Tatort“ aus Köln schalteten um 20.15 Uhr 9,80 Mio. Krimifans ein, „Anne Will“ erzielte danach mit 4,14 Mio. Zuschauern ihre beste Zahl seit Mitte November. Thema war „Streiken statt Pauken – ändert die Generation Greta die Politik?“. Auch im jungen Publikum gewann der „Tatort“ den Sonntag, stärkster Privatsender war RTL mit „Fifty Shades of Grey“ und der Formel 1.

  7. Der neue Borowski-„Tatort“ war kein Megahit, „Ghostbusters“-Remake mit mieser Free-TV-Premiere

    Der neueste „Tatort“ aus Kiel hat zwar den Sonntag bei Jung und Alt gewonnen, für „Tatort“-Verhältnisse war er aber kein übermäßiger Erfolg: 7,72 Mio. sahen insgesamt zu – 22,0%. Stärkster Konkurrent war erneut die ZDF-Film-Reihe „Frühling“, im jungen Publikum kam „The First Avenger“ von ProSieben dem ARD-Krimi am nächsten. Keine Chance hatte hingegen „Ghostbusters“ bei RTL.

  8. Franken-„Tatort“ holt seine beste Zuschauerzahl seit 2015, „Anne Will“ stürzt danach auf 5-Monats-Tief

    Licht und Schatten am Sonntagabend des Ersten: Mit 9,09 Mio. Zuschauern war der neueste Franken-„Tatort“ des BR überaus erfolgreich und holte die beste Zahl seit fast vier Jahren. Im Anschluss schalteten aber 70% der Zuschauer ab oder um, sodass „Anne Will“ mit 2,74 Mio. Sehern und 10,1% die schwächsten Zahlen seit fünf Monaten erreichte.

  9. Schwächste "Tatort"-Zuschauerzahl seit drei Monaten, "The Jungle Book" besiegt bei 14-49 "Tatort" und James Bond

    Der neueste „Tatort“ aus Ludwigshafen war zwar mit Abstand das populärste TV-Programm des Sonntags, doch mit 7,69 Mio. Zuschauern war er auch der unbeliebteste „Tatort“ seit September. Im jungen Publikum verpasste der ARD-Krimi den Tagessieg sogar, landete hinter ProSiebens Free-TV-Premiere von „The Jungle Book“, die dem Sender grandiose Zahlen bescherte.

  10. "Polizeiruf" holt beste Zuschauerzahl seit fast drei Jahren, "The Voice" fällt auf schwächsten Marktanteil der Geschichte

    Toller Erfolg für den „Polizeiruf 110“ aus Frankfurt/Oder: Mit 8,74 Mio. Krimifans sahen am Sonntagabend so viele zu wie bei keinem anderen „Polizeiruf“ seit Januar 2016. Auch im jungen Publikum gewann der ARD-Krimi souverän den Tag – um 20.15 Uhr vor „Ninja Warrior“ und „The Voice“, das mit 12,2% auf seinen schwächsten je erreichten Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen fiel.