1. DOOH Marmite

    Das sind die coolsten DOOH-Cases des Jahres

    Thomas Koch nennt DOOH das letzte Reichweitenmedium. Aber diese Reichweite entsteht nur, wenn man echte Hingucker produziert. So wie diese zwölf Marken. Lassen Sie sich inspirieren.

  2. DOOH Essen

    The Trade Desk schließt die 17.500 Bildschirme der One Tech Group an

    Für Werbungtreibende erweitert sich das Portfolio möglicher Ausspielungsorte massiv. Die One Tech Group hat Locations an Autobahn-Raststätten, in Arztpraxen und Fitnessstudios im Portfolio.

  3. Golfbach Flughafen

    Kontext-Targeting: Micro-Moments für Advertiser

    Situatives Kontext-Targeting ergänzt die generische Umfeldwerbung um den Kontext der Ausspielung, also die Wahrnehmungssituation. Das starke Duo funktioniert ohne personenbezogene Daten und bildet auch das perfekte Rückgrat für „Allways-on“ Kampagnen.

  4. airtango

    Programmatic Advertising auf 3.700 Screens “in” Fitness-Studios

    Die Außenwerbung digitalisiert sich weiter. One Tech Group, El Cartel und Airtango binden ab sofort die Bildschirme von 3.700 Fitnessstudios programmatisch ein, darunter die der Platzhirsche McFit und CleverFit. Ein spannendes Inventar.

  5. DOOH Cases Aufmacher

    So geht Digital out of Home

    Diese zehn Fallstudien zeigen, welches Potential in digitaler Außenwerbung steckt und wie stark sich die Mediaplanung verändert im Vergleich zu klassischer Außenwerbung.

  6. Was Sie in der neuen Ausgabe von MEEDIA erwartet

    In dieser MEEDIA dreht sich ziemlich viel ums Thema Media. Wir haben unter sieben großen Mediaagenturen eine Umfrage gemacht, uns die Planung der Nürnberger Versicherung näher angeschaut und sind in das Zusammenspiel zwischen Addressable Audio und Digital Out-of-Home eingestiegen.

  7. Udo Schendel, Weischer JvB

    DOOH: „So kompliziert ist das nicht“

    Eigentlich müsste man meinen, dass es einer auf Außenwerbung spezialisierten Agentur nach dem letzten Jahr schlecht geht. Bei Weischer JvB ist das Gegenteil der Fall. Das liegt an der wachsenden Nachfrage nach digitalen Lösungen und an einem sehr breit angelegten Kundenstamm.

  8. Otto DOOH Kampagne

    Mobile Customer Journey: Targeting ersetzt Zufall

    Die potenzielle Echtzeit-Koordination so unterschiedlicher Kanäle wie Addressable Audio und Digital Out-of-Home (DOOH) eröffnet – theoretisch – ein Füllhorn spannender Anwendungsfelder. In der Praxis zeigt sich, dass ein solch komplexes Setup nur von den besten Marketern zu durchdringen ist. Zumal beide Kanäle mit Altlasten zu kämpfen haben.

  9. Axel Springer übernimmt Mehrheit an DOOH-Startup

    Das Startup Framen betreibt einen Marktplatz für kontextuelle Werbung auf digitalen Außenflächen (DOOH). Nun übernimmt Axel Springer eine Mehrheitsbeteiligung bei dem 2018 gegründeten Startup. Dadurch sollen unter anderem Synergieeffekte in der Vermarktung mit Media Impact geschaffen werden.

  10. 5 Themen für die DMexco-Agenda, Teil 2

    Die Customer Journey ist der Dreh- und Angelpunkt, um optimal auf den Nutzer eingehen zu können. Das gilt für dessen Datenschutz-Bedürfnisse genauso wie für die Wahl der Kanäle und Inhalte.