1. BigTech Weekly

    Warren Buffett vs. Michael J. Burry: Ist Apple jetzt „The Big Short“?

    Buffett gegen Burry – so lautet das spannendste Duell der Wall Street in diesen Tagen. Auf der einen Seite der erfolgreichste Anleger aller Zeiten, auf der anderen ein legendärer Hedgefondsmanager. Objekt der Zwietracht: Apple! Der eine Investor wettet auf fallende, der andere auf steigende Kurse beim einst wertvollsten Konzern der Welt. Wer hat recht?

  2. Musk stellt Trump Rückkehr zu Twitter in Aussicht

    Ex-Präsident Donald Trump kann sich Hoffnungen machen, rechtzeitig zum Rennen ums Weiße Haus 2024 zu Twitter zurückkehren zu können. Tech-Milliardär Elon Musk, der gerade dabei ist, Twitter zu übernehmen, würde Trump wieder auf die Plattform lassen. Die Entscheidung, Trump zu verbannen, sei „moralisch falsch und einfach nur dumm“ gewesen, kritisierte Musk am Dienstag in einem Videointerview bei einer Veranstaltung der „Financial Times“.

  3. Pulitzer-Preise für „Washington Post“ und Getty

    Die Zeitung „Washington Post“ („WP“) hat für ihre Berichterstattung über den Angriff auf das US-Kapitol im Januar 2021 den Pulitzer-Preis gewonnen. Das Blatt erhielt die Auszeichnung in der Kategorie „Dienst an der Öffentlichkeit“ für seine „überzeugend erzählten und anschaulich präsentierten Berichte über den Angriff auf Washington“. Für ihre Foto-Berichterstattung zum Kapitol-Sturm wurden auch mehrere Journalisten von Getty Images ausgezeichnet.

  4. Elon Musk und das Twitter Logo. Bei Twitter stimmt man einer Übernahme durch den Tesla-Milliardär zu.

    Vom Tesla-Pionier zum Sonnenkönig der Meinungen

    Elon Musk darf Twitter übernehmen. Der Verwaltungsrat der Online-Plattform hat dem Angebot des reichsten Mannes der Welt nicht standgehalten. Ein Sieg für die Meinungsfreiheit, sagen Musk und seine Anhänger. Dabei dürfte es ein schwarzer Tag sein.

  5. Trumps Twitter-Alternative ist da

    Der bei Twitter und Facebook ausgesperrte frühere US-Präsident Donald Trump versucht, eine eigene Online-Plattform für seine Anhänger zu etablieren. Die von Trumps Mediengruppe entwickelte Alternative Truth Social tauchte am Montag im amerikanischen App Store für Apples iPhone auf.

  6. Donald Trump kündigt eigenes soziales Netzwerk an

    Der ehemalige US-Präsident Donald Trump kehrt mit einem alternativen sozialen Netzwerk zurück. „Truth Social“ soll die Plattform heißen. In einer Mitteilung teilte Trump zudem mit, ein neues Medienunternehmen gegründet zu haben.

  7. Trump klagt gegen Twitter, Facebook und YouTube

    Der amerikanische Ex-Präsident Donald Trump will sich zu Twitter, Facebook und YouTube zurückklagen. Er fordere die rasche Wiederherstellung seiner Accounts, sagte der 75-Jährige am Mittwoch.

  8. Was haben Medien bei der Berichterstattung zu #allesdichtmachen falsch gemacht?

    In dieser Ausgabe des „Medien-Woche“-Podcasts geht es noch einmal um die Berichterstattung zu #allesdichtmachen. Außerdem: Donald Trumps Twitter-Ersatz, die missglückten Tweets von ARD und ZDF und Olaf Scholz bei ProSieben.

  9. Trump bleibt bei Facebook vorerst gesperrt

    Donald Trump muss seit Monaten ohne die großen Online-Plattformen auskommen. Auf seine Rückkehr zu Facebook muss er weiter warten. Zudem behilft er sich mit einer Art eigenem Ein-Mann-Twitter – und lässt seine Anhänger die Beiträge bei Twitter und Facebook teilen.

  10. Trump hat jetzt sein eigenes Twitter

    Der von großen Online-Plattformen verbannte Ex-Präsident Donald Trump will mit seinen Anhängern jetzt über seine eigene Website in Kontakt treten. Der Blog auf seiner Webseite erinnert äußerlich an Twitter – enthält aber ausschließlich Beiträge von Trump.