1. Anja Suren

    Anja Suren steigt bei der Looping Group auf

    Die Looping Group ernennt Anja Suren zur Unternehmenssprecherin. Unter dem Titel Director Corporate Communications ist die Münchenerin künftig für die externe Medienarbeit und die strategischen Kommunikationsbelange verantwortlich.

  2. Looping Group: sechs Medienmarken bis Ende des Jahres

    Die Looping Group ist eine der echten Erfolgsgeschichten an der Schnittstelle von Medien und Marken. Der frühere „SZ Magazin“- und „Stern“-Chefredakteur Dominik Wichmann hat mit seinen Co-Gründern so etwas wie den Prototypen eines Publishing-Haus der Zukunft geschaffen. Im Gespräch mit MEEDIA spricht Wichmann, über den Ausbau des Mediengeschäfts, Streaming-Pläne und das Metaverse.

  3. Was Sie im neuen MEEDIA-Magazin erwartet

    Gemeinsam mit Robin Houcken, Peter Greve und Rüdiger Barth gründete Dominik Wichmann 2016 die Looping Group. Aus der Content-Marketing-Agentur hat sich ein Hybrid aus Agentur- und Publishing-Haus entwickelt, das zunehmend international ausgerichtet ist. Im MEEDIA-Titel-Interview verrät Dominik Wichmann, welche Kapriolen die Looping Group als nächstes schlägt. Zum Beispiel in Sachen Streaming.

  4. Looping Group startet globale Kampagne für Asus Zenbooks

    Nach dem Etat-Gewinn der Asus Zenbook-Serie Ende des letzten Jahres geht die Kampagne der Looping Group nun on air. Unter dem Claim „Incredible Comes From Within“ soll das Unternehmen die Laptops des taiwanischen Herstellers bewerben. Teil der Kampagne ist auch der Lichtkünstler Reuben Wu.

  5. Looping Group verstärkt Team und will im Bereich Publishing Akzente setzen

    Die Looping Group vergrößert ihr Team und hat zwei erfahrene, digitale Köpfe gewinnen können, unter anderem von der „Süddeutschen Zeitung“.

  6. Looping Group und Bits & Pretzels arbeiten zusammen

    Die Looping Group und Mingle Cloud, ein Joint Venture der europäischen Startup-Konferenz Bits & Pretzels und des Softwareanbieters Mayflower, gehen eine strategische Partnerschaft ein.

  7. Ein Magazin im Ausnahmezustand: vom Verlust der Deutungshoheit des Spiegel beim G20

    Der Spiegel wurde bereits hart kritisiert für die Entscheidung, am Wochenende des von schweren Krawallen begleiteten G20-Gipfels in Hamburg mit dem Thema gesundes Essen zu titeln. Die misslungene Titel-Entscheidung ist aber nur ein Symptom für den fortschreitenden Verlust der Deutungshoheit beim Nachrichtenmagazin. Auch intern ist die aktuelle Linie des Blattes umstritten.

  8. „Einfallslos, schlecht und geradezu peinlich“: Dominik Wichmann rechnet auf Facebook mit dem Spiegel ab

    Mit ehemaligen Chefredakteuren, die sich zur Arbeit aktiver Blattmacher äußern, ist das immer so eine Sache. Wenn sich allerdings Dominik Wichmann zum aktuellen Spiegel äußert, dann liegt der Fall etwas anders. Immerhin gehört der Ex-Blattmacher von stern und SZ-Magazin in Stilfragen zur ersten Liga im Journalismus. In einem langen Facebook-Posting macht Wichmann – inzwischen im Corporate Publishing tätig – seinem Ärger über das Nachrichtenmagazin Luft: „Sehr einfallslos, schlecht und geradezu peinlich.“

  9. Der „Zickenkrieg“ zwischen SZ-Magazin und Mobilegeeks und Hans-Jürgen Jakobs beim Kopp-Verlag

    Das SZ Magazin hat diesen Freitag „exklusiv“ die Arbeitsbedingungen von Facebooks Löschknechten in Berlin enthüllt. Darüber, ob diese Enthüllung wirklich so „exklusiv“ ist, entwickelte sich ein Zank mit dem Techblog Mobilegeeks. Und sonst? Stefan Niggemeier hat ein neues Gesicht, der DLD ein neues Motto und Hans-Jürgen Jakobs eine ganze Seite im neuen Kopp-Weihnachtsprospekt. Der neue MEEDIA-Wochenrückblick.

  10. Ein neuer Stern am CP-Himmel: Dominik Wichmann baut für Mercedes Redaktionsnetzwerk auf

    Der ehemalige stern-Chefredakteur Dominik Wichmann wird ab 2017 für Mercedes-Benz arbeiten. Für den Automobilkonzern soll er ein Redaktionsnetzwerk aufbauen, das die Marken- und Produkt-Inhalte für die verschiedenen Plattformen von Mercedes-Benz verbessern soll. Auch bei Burdas hipper DLD-Tochter ist Wichmann auch in Zukunft noch am Start – in der Rolle als Berater und Moderator der Konferenzen.