1. Metaverse Imago Westend61

    Metaverse in Deutschland? Von wegen.

    Acht von zehn deutschen Marketern bereiten sich noch nicht auf das Metaverse vor. Das ist das erschreckende Ergebnis einer aktuellen Umfrage des BVDW. Beim Bundesverband ist man der Auffassung, dass das Metaverse die zukünftige Kommunikation „nachhaltig prägen wird“.

  2. So leiden Agenturen und Unternehmen unter dem Nachwuchsmangel

    Unternehmen aus eigentlich allen Branchen haben es mit einem gemeinsamen Problem zu tun: der schwierigen Suche nach Mitarbeitern. Für die Kommunikationsbranche bestätigt dies eine neue, repräsentative Onlineumfrage von Civey im Auftrag der DMexco: In knapp der Hälfte der Unternehmen gibt es offene Stellen.

  3. Der große MEEDIA-Roundtable der Messemacher

    Die Veranstalter von OMR, DMexco und Bits & Pretzels geben Vollgas für das Jahr 2022. Ohne Plan B setzen sie entschieden auf ihre Präsenzveranstaltung. Im MEEDIA-Roundtable konstatierten zwei von drei, dass Hybrid-Events ein Auslaufmodell sind.

  4. Das erwartet Sie in der neuen MEEDIA-Ausgabe

    Zwölf IVW-Print-Trends des Jahres – die Titelgeschichte der neuen MEEDIA analysiert die Auflagenentwicklung der Branche und fördert die ein oder andere Überraschung zutage. Ebenfalls ein Thema: Die Geschichte der US-Firma Peloton, die sich nach einem Mega-Hoch nun in einer großen Krise befindet.

  5. DMexco-Aufmacher

    DMexco: digitaler Ableger schon im Mai

    Am 3. Mai startet der Digital Spring Summit, veranstaltet von der DMexco. Das Event stärkt die DMexco-Plattform und ist zeitgleich eine kernige Ansage an den Wettbewerb: Man setzt auf die Kombination von digital und Präsenz.

  6. Dmexco-Chefberater Matyka: „Textchat ist ganz nett, reicht aber nicht“

    Die Dmexco 2020 wandelte sich in nur zwei Wochen vom realen Event zur hybriden Veranstaltung zum digitalen Happening. Chefberater Dominik Matyka über das Konzept, das das reale Event kompensieren soll.

  7. Reality Check bei der Dmexco: Was das Ende der Selbstbeweihräucherung für die Digitalwirtschaft bedeutet

    Die Dmexco ist passé und Thomas Koch hat genau hingeschaut: Sind die Zeiten der Selbstbeweihräucherung vorbei? Redet die Branche angesichts mannigfaltiger Probleme endlich Tacheles? Und wie sind Facebook, Google und Co. aufgetreten? Die Antworten gibt Koch in Teil 3 seiner Kolumne.

  8. Wikipedia, Google & Salesforce auf der Dmexco: So überraschend nachdenklich gibt sich die Branche an Tag 1

    Die Digitalbranche sieht sich 2019 mehr Fragen gegenüber, als sie bislang Antworten hat. Die Dmexco positioniert sich dabei deutlich anders als OMR und der Websummit. Und das Publikum scheint das zu goutieren, wie Tag 1 der Digitalmesse zeigte.

  9. Eine Pornhub-Banane, politische Dax-CEOs und weniger Buzzword-Bingo: die Bilanz der Dmexco 2018

    Die Erwartungen an die neuen Dmexco-Macher um Dominik Matyka und die Ausrichtung der Digitalmesse waren im Vorfeld groß. Es sollte weniger Buzzword-Bingo geben, mehr Austausch und neue Formate kündigten die Verantwortlichen ebenfalls an. Was war an den zwei Tagen auf und abseits der Bühnen wichtig? Wo gibt es Verbesserungspotenzial? Der MEEDIA-Rückblick.

  10. 41.000 Besucher und Lob der Aussteller: Dmexco-Macher fühlen sich in neuer Strategie bestätigt

    41.000 Besucher an zwei Tagen und davon rund 45 Prozent internationale Gäste, dazu ein bislang positives Feedback der knapp 1.000 Aussteller. Der „Neustart“ der Digitalmesse Dmexco ist aus Sicht von Chefberater Dominik Matyka geglückt. Mit Blick auf die Strategie „Von der Messe zum Medium“ fängt die Arbeit des Führungsteams nun erst so richtig an.