1. Nach zwei Jahren Übergangsphase: Joachim Bosse verlässt Dojo

    Joachim Bosse gehörte zu Dojo wie die Herbertstraße zu Hamburg. Jetzt verlässt er die von ihm mitgegründete Agentur, um sich, wie er sagt, neuen Projekten zu widmen.

  2. Julia Fießelmann, Maximilian Lange-Brandenburg und Tim Krieger heuern bei The Goodwins an

    The Goodwins wachsen weiter. Mit Julia Fießelmann, Maximilian Lange-Brandenburg und Tim Krieger verstärkt sich die Berliner Agentur in den Bereichen Beratung, Text und Kreation.

  3. David+Martin holt Kreative Marie Legat und Mark Taylor

    David+Martin hat sich zwei bekannte Kreative gesichert: Marie Legat und Mark Taylor sind ab sofort bei der Agentur in München. Die beiden kommen von Thjnk und Dojo.

  4. Aldi Süd holt sich Verstärkung durch TikToker

    Die Berliner Agentur Dojo legt ihre erste Arbeit für den Discounter Aldi Süd vor. Das sogenannte Aldi Süd „Preisversprechen“ erklären verschiedene TikToker.

  5. Nicht um jeden Preis! – Werte- statt Werbeagentur Dojo

    Die Berliner Agentur Dojo will keine Werbeagentur sein – sondern eine Werteagentur. Schwarze Zahlen und cooles Image reichen nicht, es geht um viel mehr. Deswegen müssen sich Kunden auch bewerben – und künftig eine Sozialsteuer zahlen.

  6. Die MEEDIA-Longreads der Woche

    Montag ist MEEDIA-Tag. In unseren Longreads analysieren wir diese Woche unter anderem die Stellenpolitik der Verlagswelt, interviewen Georg Diez und besuchen die „Abendzeitung“ in München.

  7. Verrückt: Werbeagentur Dojo veröffentlicht Anti-Influencer-Rap mit vielen Influencern, um eigene Klamotten-Kollektion zu promoten

    Ein Video gegen die Influencer-Hysterie gespickt mit prominenten Vertretern dieser Szene? Das Musikvideo der Berliner Werbeagentur Dojo setzt diese Idee um und stellt eine neue Modekollektion mit dem Namen „Defluencer“ vor. Veröffentlicht wurde die schräge Werbekampagne passend zum Abschluss der Berliner Fashion Week.

  8. Mit Rapper und traurigem Opa: Conrad Electronic präsentiert den "ehrlichsten Weihnachtsspot der Welt"

    Emotionale Weihnachtswerbung ist schon seit Jahren ein Trend. Die Elektronik-Kette Conrad persifliert nun den Wahn um Weihnachtsspots mit dem angeblich „ehrlichsten Weihnachtsspot der Welt“. Getreu dem Motto „Wir wissen nichts über Werbung. Aber alles über Technik.