1. „Putin kann sein Glück nicht glauben“: So empört schreibt die US-Presse über das Gipfeltreffen von Trump mit Putin

    Die unkritische Haltung Donald Trumps gegenüber Wladimir Putin beim Gipfel in Helsinki hat in den US-Medien Kritik hervorgerufen. Selbst der erzkonservative TV-Sender Fox News sieht den Auftritt des US-Präsidenten als „schockierend“ und bezeichnet das Verhalten Trumps als „dumm und naiv“. Einige Print-Medien spotten mit Karikaturen über seine Nähe zum Kremlchef.

  2. „You don’t have to shout at me“: BBC-Interviewerin bringt AfD-Politikerin Beatrix von Storch in Erklärungsnot

    Am Dienstagabend war die AfD-Politikerin und Bundestagsabgeordnete Beatrix von Storch für ein Interview der britischen Nachrichtensendung „BBC Newsnight“ zugeschaltet. Es ging vordergründig um die deutsche Asylpolitik, Moderatorin Emily Maitlis stellte einige unbequeme Fragen, die die AfD-Frau nicht gerade gut aussehen ließen.

  3. Tech-Establishment in der Hosentasche: Trump tauscht altes Android-Phone gegen ein iPhone

    Und wieder kann sich Donald Trump nicht gegen das Establishment durchsetzen. Zu Beginn seiner Amtszeit hatte sich der US-Präsident noch geweigert, sein altes Samsung Android-Smartphone, mit dem er seine berüchtigten Twitter-Attacken aussendete, gegen ein sicheres Modell einzutauschen. Der Secret Service sah im dem Alt-Gerät ein Sicherheitsrisiko. Jetzt knickte Trump ein und nutzt ausgerechnet ein iPhone. Dabei hatte er schon mal zum Boykott von Apple aufgerufen.

  4. Apple-CEO Tim Cook

    Nach der Apple-Bilanz: Donald Trump verkauft, Carl Icahn kauft

    Die Börse hat gesprochen: Apple hat es bei Vorlage seiner jüngsten Quartalsbilanz vermasselt. Um krachende 8 Prozent ging es am Tag nach der Bilanzvorlage nach unten. Sind das nun kurz vor der 500 Dollarmarke wieder Kaufkurse? Aber klar, findet die Investmentlegende Carl Icahn. Nein, meint Immobilienhai Donald Trump.