1. Messe im Umbruch

    Digitalkonferenz: Business in Badehose

    Die Messe München startet am Wochenende in die neue Hybrid-Ära. Der Onlinehandelskongress von Plentymarkets hat den Termin Ende September bestätigt und auch der Deutsche Handelskongress und die CMCX wollen im November physisch tagen. Und alle wissen: Es geht nicht mehr ohne digitale Begleitung.

  2. 5 Themen für die DMexco-Agenda, Teil 2

    Die Customer Journey ist der Dreh- und Angelpunkt, um optimal auf den Nutzer eingehen zu können. Das gilt für dessen Datenschutz-Bedürfnisse genauso wie für die Wahl der Kanäle und Inhalte.

  3. Agenturen: Trend zum Inhousing nimmt zu

    Als Folge der Corona-Pandemie bemühen sich immer mehr große Werbungtreibende darum, Inhouse-Agenturen aufzubauen und die kreativen Kräfte direkt an sich zu binden. Das berichtet die World Federation of Advertising als Ergebnis einer Umfrage unter 53 international tätigen Werbenden mit einem Gesamtetat von 83 Mird. US-Dollar. Der Umfrage zufolge haben bereits 57 der befragten Unternehmen eine Inhouse-Agentur im Einsatz. Weitere 17 Prozent evaluieren das gerade.

  4. Dmexco-Chefberater Matyka: „Textchat ist ganz nett, reicht aber nicht“

    Die Dmexco 2020 wandelte sich in nur zwei Wochen vom realen Event zur hybriden Veranstaltung zum digitalen Happening. Chefberater Dominik Matyka über das Konzept, das das reale Event kompensieren soll.

  5. Thomas Mosch wird neuer Director Conference der Dmexco

    Thomas Mosch übernimmt ab sofort den Posten des Director Conference der Dmexco. In seiner neuen Position trägt er die Verantwortung für den Conference-Teil.

  6. Dmexco-Umfrage: Corona-Pandemie beschleunigt die digitale Transformation

    Die Corona-Pandemie beschäftigt Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Doch welche Auswirkungen hat sie auf die Digitalbranche? Eine aktuelle Dmexco-Umfrage unter mehr als 800 Entscheidern zeigt, dass die Digitalwirtschaft nach dem Ende der Pandemie profitieren könnte.

  7. Dmexco schreibt sich für 2020 das Thema „Haltung“ auf die Fahnen

    Unter dem Motto „attitude matters“ will die Dmexco 2020 zum Dialog darüber einladen, wo und wie die Branche Haltung bei dem Spagat zwischen Datenschutz und technischen Möglichkeiten wie Gesichtererkennung zeigen will.

  8. Dmexco-Streit: Koelnmesse muss Ex-Machern Christian Muche und Frank Schneider Beraterhonorare zahlen

    Ende 2017 trennte sich die Koelnmesse überraschend von den Dmexco-Gründern Christian Muche und Frank Schneider. Vorwurf: Vertragsbruch. Nachdem das Oberlandesgericht Köln die Kündigung des Duos als unrechtmäßig beurteilt hatte, hat nun auch die dortige auf Wirtschaftsfragen spezialisierte Kammer des Landgerichts zugunsten der Ex-Macher geurteilt. Die Koelnmesse muss deren monatliche Basishonorare für 2018 zahlen.

  9. "Radiosender haben vergessen, dass Wortinhalte wichtig sind": Jan Böhmermann über sein Podcast-Engagement

    Ein CEO-Debüt, ein Ex-Formel-1-Weltmeister und der Spotify-König Böhmermann: Tag 2 der Dmexco bot zahlreiche Highlights auf den fünf Bühnen der Digitalmesse. So kritisierte der Satiriker die Radiobranche, in der er selbst, unter anderem beim WDR-Sender 1Live, gearbeitet hat. „Radiosender haben vergessen, dass Wortinhalte wichtig sind“, bemängelte er.

  10. Neues Werbeangebot für "sicheres Markenumfeld": Vice startet Video Everywhere für Marken

    Das Online-Portal Vice schafft mit Video Everywhere ein neues Vermarktungsangebot für Werbekunden. Dieses verbindet die Plattformen, auf denen Vice Video-Inhalte bereitstellt, und bietet Kunden die Möglichkeit, Werbung über all diese Plattformen hinweg zu buchen. Es soll den Anfang der „Vice+“-Strategie darstellen, mit der das US-Unternehmen seinen Partnern ein sicheres Werbeumfeld bieten möchte.