1. Langjähriger Chef Bob Iger kehrt zu Disney zurück

    Bob Iger formte den heutigen Disney-Konzern mit Zukäufen wie „Star Wars“, Pixar und Marvel. Er gab 2020 nach 15 Jahren den Chefposten ab. Jetzt übernimmt der 71-Jährige nach hohen Streaming-Verlusten und einem Kursrutsch der Aktie wieder das Ruder.

  2. Samsung SmartTV

    Werbefinanziertes Streaming ist ein Erfolgsmodell

    Seit Anfang des Jahres ist die Nutzung von werbefinanzierten Streaming-Angeboten um fünf Prozentpunkte gewachsen. Das hört sich nach wenig an, ist es aber nicht, da einige der relevantesten Angebote erst im Laufe des Jahres gestartet sind. SamsungAds hat die Marktforscher losgeschickt, sich diese Entwicklung näher anzuschauen.

  3. Netflix

    Netflix führt Abo mit Werbung im November ein

    Netflix bietet ab November ein Abo mit Werbung an: Die neue Version ist günstiger als das bisherige Basis-Abo. In Deutschland werde der Dienst mit Werbung 4,99 Euro im Monat kosten und ab 3. November verfügbar sein, kündigte Top-Manager Greg Peters am Donnerstag an.

  4. Ringe der Macht

    So lief das Streaming-Jahr 2022 für Netflix, Disney+, Amazon und Co.

    Der Streaming-Markt erlebte in diesem Jahr einen gewaltigen Dämpfer, den einzelne Akteure für Kurskorrekturen nutzten. Nachhaltig gestört wurde das SVoD-Geschäft allerdings nicht. Beobachtungen zum bisherigen Jahresverlauf.

  5. Netflix legt in Großbritannien erstmals Zuschauerzahlen offen

    Lange machte Netflix ein großes Geheimnis um seine genauen Zuschauerzahlen. Zumindest in Großbritannien wird sich das jetzt ändern. Der Streamingdienst schließt sich dem Broadcasters Audience Research Board (BARB) an, das die TV-Quoten erhebt.

  6. Warc Forecast 2023: Print und lineares TV verlieren deutlich

    Der Datendienstleister Warc senkt laut seiner neuesten Umfrage bei werbetreibenden Unternehmen und Agenturen seine Prognose zum globalen Werbemarkt um 90 Milliarden Dollar. Verlierer sind die Printmedien und das lineare TV.

  7. Disney+

    Disney meldet deutliche Abo-Steigerung

    Disney konnte mit seinen Streamingdiensten im ersten Halbjahr einen großen Sprung nach vorne machen. Für Disney+ meldete der Konzern 14,4 Mio. neue Abos.

  8. Bezahlte Streaming-Angebote: 20-Millionen-Marke in Sicht

    Die Zahl der Abonnenten kostenpflichtiger Streaming-Angebote in Deutschland wird dieses Jahr voraussichtlich die Marke von 20 Millionen knacken. Damit hätte sich die Zahl innerhalb von fünf Jahren mehr als verdoppelt.

  9. Disney Imago Starface

    Disney+ öffnet sich für programmatische Werbung

    Nach Netflix gibt auch Disney eine Kooperation bekannt, die klar zeigt, wo die Zukunft liegt. Durch die Integration der populären Demand Side Platform von The Trade Desk macht Disney seine Inventare programmatisch buchbar. Die Grundlage für die Buchung bildet Disneys eigener Audience Graph.

  10. Was Sie im neuen MEEDIA-Magazin erwartet

    Banijay Deutschland ist ein echter Entertainment-Zirkus. Endemol Shine, Good Times und Brainpool gehören dazu. Die Fäden hält Marcus Wolter als CEO und „Zirkusdirektor“ in der Hand. Im MEEDIA-Interview verrät er, wie er Banijay zukunftsfit machen will.