1. Jetzt doch: Discovery+ kommt nach Deutschland

    Discovery und Vodafone starten eine Kooperation, um die Inhalte des Medien-Unternehmens auch in Deutschland zugänglich zu machen. Dazu zählt auch der Streamingdienst Discovery+.

  2. Discovery startet eigenen Streamingdienst in 25 Ländern – ohne Deutschland

    In 25 Ländern rollt der Medienkonzern Discovery 2021 seinen eigenen Streamingservice aus. Mit dabei sind unter anderem Italien, Spanien und Latein Amerika. Nicht mit dabei ist Deutschland. Kosten wird das Angebot 4,99 Dollar pro Monat mit und 6,99 Dollar ohne Werbung.

  3. Tele 5 entlässt rund die Hälfte aller Mitarbeiter

    Wenige Monate nach der Übernahme von Tele 5 greift der neue Besitzer Discovery hart durch: Von den knapp 70 Mitarbeitern des Senders müssen mehr als 30 gehen.

  4. Discovery strukturiert Programm und Marketing neu

    Discovery hat die Neuorganisation im Rahmen des „House of Content“ abgeschlossen. Durch die Zusammenführung verschiedener Bereiche hat es einige personelle Wechsel gegeben.

  5. Discovery baut Führungs- und Organisationsstruktur in der EMEA-Region um

    Discovery Deutschland richtet mehrere seiner operativen Märkte in der EMEA-Region neu aus, um den strategischen Fokus zu schärfen und weitere Investitionen in sein Direct-to-Consumer-Business ermöglichen zu können. Das geht aus einer entsprechenden Mitteilung hervor.

  6. Streamingdienst DAZN zeigt auch nächste Saison Bundesliga

    Abonnenten des Streamingdienstes DAZN bekommen auch in der kommenden Saison Bundesliga-Fußball geboten. Zum Paket gehören insgesamt 45 Partien, darunter die Relegationsspiele.

  7. Joyn-Chef Alexandar Vassilev verlässt Unternehmen

    Der Streaming-Anbieter Joyn stellt seine Geschäftsführung neu auf. Der bisherige Geschäftsführer Alexandar Vassilev verlässt das Unternehmen nach drei Jahren.

  8. Discovery kauft Tele 5 von Leonine

    Discovery Deutschland übernimmt den Sender Tele 5 von Leonine. Außerdem schließen beide Parteien einen langfristigen Programmliefervertrag

  9. New York Times: Die Wall Street rechnet mit Gewinnrückgang wegen Corona-Krise

    Herausfordernde Zeiten für Verleger: Die Corona-Krise dürfte auch in den Geschäftsbilanzen tiefe Spuren hinterlassen. Während Branchenprimus New York Times wegen COVID-19 bislang im digitalen Anzeigengeschäft von einem Umsatzrückgang im zweistelligen Prozentbereich ausgeht, sind Analysten schon weiter und versuchen das Ausmaß des Einbruchs einzupreisen. Mit Barclays und Evercore stuften zwei Branchenschwergewichte die Aktie der „Gray Lady“ zurück – nicht zuletzt, weil die Gewinne schrumpfen dürften.

  10. Discovery bringt eine deutsche Version seines Global Cycling Networks zu YouTube

    Die Play Sports Group, Tochter von Disovery Inc. bringt eine deutsche Version seines erfolgreichen YouTube-Kanals Global Cycling Network an den Start: „GCN auf Deutsch“, so der Name des neuen Kanals, wird von den ehemaligen Radrennfahrer Björn Thurau und Mario Vogt präsentiert.