1. Republica 2020 wird verschoben

    Digitalmesse republica findet 2020 ausschließlich als Online-Event statt

    Die Digitalkonferenz republica in Berlin will aufgrund der Corona-Krise mit einem Online-Format des Szene-Treffens experimentieren. Am 7. Mai werde die Veranstaltung auf vier Live-Kanälen im Internet stattfinden, teilte die Veranstalter am Freitag in Berlin mit. Ein Alternativtermin im August könne aufgrund der Beschränkungen nicht eingehalten werden.

  2. Mehr Frauen, neue Inhalte: Wie sich die Dmexco schrittweise neu erfinden will

    Mit „Von der Messe zum Medium“ rief die Dmexco 2018 ihre Mission zur Neuausrichtung aus. 2019 will Chefberater Dominik Matyka diese Strategie weiter vorantreiben. Nun hat der Veranstalter erste Details zu Speakern, Ausstellern und neuen Formaten für das Digitalevent bekanntgegeben.

  3. Tag 3 der re:publica: „Astro-Alex“, Terrorfilter und Fake News

    Zwei Tage und Nächte Konferenzprogramm hat Deutschlands Digital-Gemeinde schon hinter sich. Darauf nehmen die re:publica-Macher in ihrem Programm für Tag 3 keine Rücksicht. Fünf Panels, die sich lohnen.

  4. Tag 2 der re:publica: CDU-Politiker Axel Voss und Markus Beckedahl diskutieren über die EU-Urheberrechtsreform

    Auch am Tag zwei der re:publica in Berlin hat die Digitalmesse einiges zu bieten – unter anderem hohen Besuch aus Brüssel: Die EU-Kommissarin Margrethe Vestager spricht über Wettbewerb und Fairness zwischen Digital-Konzernen. Und der umstrittene EU-Politiker Axel Voss streitet mit dem Netzaktivisten und re:publica-Gründer Markus Beckedahl über das Urheberrecht. MEEDIA zeigt, welche Panels Sie nicht verpassen sollten.