1. ZDF-Doku-Drama „Angela Merkel und die Flüchtlinge“ interessiert nur wenige, Das Erste gewinnt stattdessen mit „Nimm Du ihn“

    Das ZDF zeigte am Mittwochabend das Doku-Drama „Stunden der Entscheidung – Angela Merkel und die Flüchtlinge“, stieß damit aber nicht auf sonderlich großes Interesse. Nur 1,91 Mio. sahen zu, der Marktanteil lag bei 6,9%. Deutlich besser lief es parallel dazu im Ersten für die Komödie „Nimm Du ihn“, auch das „Bachelorette“-Finale landete vor dem ZDF, gewann zudem bei den 14- bis 49-Jährigen.

  2. „Die Bachelorette“ dominiert den TV-Abend im jungen Publikum mit historischem Startrekord

    Die beiden Top-Programme des Mittwochabends hießen im deutschen Fernsehen „Bares für Rares“ und „Die Bachelorette“. „Bares für Rares“ gewann im Gesamtpublikum mit 4,86 Mio. Zuschauern und 18,6% den Tag. RTLs „Bachelorette“ hatte in der Prime Time der 14- bis 49-Jährigen die Nase vorn – mit 1,22 Mio. Sehern und dem besten Staffel-Start-Marktanteil der Sendungs-Historie: 16,2%.

  3. Guter Start für „Mysterious Mermaids“, „Bachelor“-Finale auf Vorjahresniveau, „Düsseldorf Helau“ legt zu

    Die neue ProSieben-Serie „Mysterious Mermaids“ ist erfolgreich angelaufen: 1,12 Mio. 14- bis 49-Jährigen sahen die ersten drei Folgen, der Marktanteil lag bei guten 12,7%. Für den Tagessieg reichte das aber nicht – den holte sich erwartungsgemäß das „Bachelor“-Finale von RTL mit 1,71 Mio. und 18,1%. Im Gesamtpublikum gewann der ARD-Karneval „Düsseldorf Helau“ die Prime Time, holte interessanterweise bessere Zahlen als 2017 und 2018.

  4. „Walpurgisnacht“-Zweiteiler verliert kräftig Zuschauer, siegt aber dennoch, „Das große Promibacken“ erholt sich

    Auch der Abschluss des ZDF-Zweiteilers „Walpurgisnacht“ hat dem Sender einen Tagessieg beschert. Im Vergleich zum Auftakt am Montag gingen aber deutliche 680.000 Zuschauer abhanden. Bei den 14- bis 49-Jährigen gewann „GZSZ“ den Tag und „Der Bachelor“ die Prime Time, eine klare Aufwärtstendenz zeigte am Mittwoch „Das große Promibacken“ von Sat.1.

  5. „Lotte am Bauhaus“ beschert dem Ersten gute Quoten, verliert aber gegen den ZDF-Krimi „Mordshunger“

    Das ARD-Historiendrama „Lotte am Bauhaus“ war ein Erfolg: 4,19 Mio. sahen den Film am Mittwoch im Ersten, der Marktanteil lag mit 13,4% klar über dem 12-Monats-Durchschnitt des Senders von derzeit 11,4%. Gegen die Konkurrenz vom ZDF hatte der Film aber keine Chance: „Mordshunger“ landete bei 5,17 Mio. und 16,4%. Im jungen Publikum gewann „Der Bachelor“ mit stabilen Zahlen, dahinter besiegten „Die Wollnys“ ProSieben und Sat.1.

  6. Hertha-Bayern toppt die Dortmund-Bremen-Zahlen noch, „Der Bachelor“ hält dennoch beachtlich dagegen

    Das zweite vom Ersten übertragene DFB-Pokal-Achtelfinale war noch erfolgreicher als das erste vom Dienstag: 7,36 Mio. Fans sahen den Sieg des FC Bayern in Berlin, der Marktanteil lag bei 26,7%. Auch bei den 14- bis 49-Jährigen gewann der Fußball – dort aber nur mit recht knappem Vorsprung vor dem „Bachelor“, der trotz Fußball sogar noch 40.000 junge Zuschauer im Vergleich zur Vorwoche hinzu gewann.

  7. 9 Mio. sehen bedeutungsloses Handball-WM-Spiel, Sat.1 auf dem Weg in die zweite Privat-TV-Liga

    Die Handball-WM bleibt ein Straßenfeger. Auch wenn es im letzten Hauptrundenspiel des deutschen Teams gegen Spanien um nichts mehr ging, weil man sich schon für das Halbfinale qualifiziert hatte, sahen 9,09 Mio. im Ersten zu. Der schärfste Prime-Time-Konkurrent „Mord geht immer“ erreichte im ZDF nur die Hälfte, RTLs „Ich bin ein Star“ später am Abend wieder knapp über 5 Mio. Verlierer des Tages: Sat.1.

  8. ZDF gewinnt den Tag mit den „Toten von Salzburg“, „Ich bin ein Star“ gewinnt Zuschauer gegenüber Dienstag und verliert welche gegenüber 2018

    Das populärste TV-Programm des Tages hieß am Mittwoch „Die Toten von Salzburg“: 5,87 Mio. Menschen sahen den ZDF-Krimi – 18,8%. „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“ gewann im Vergleich zum Dienstag mit 5,34 Mio. Sehern 310.000 hinzu, fiel aber wieder unter das Vorjahr zurück, als am vergleichbaren Tag noch 5,91 Mio. zusahen.

  9. Fast 8 Mio. sehen „Brennpunkt“ zum „Winterchaos“, „Schnitzel de Luxe“ besiegt „Aktenzeichen XY“, „Bachelor“ rutscht Richtung Mittelmaß

    Großes Interesse am Winterwetter im Alpenraum: 7,92 Mio. sahen am Mittwochabend den „Brennpunkt: Winterchaos“ im Ersten, der damit die klare Nummer 1 des deutschen Fernsehens war und die beste „Brennpunkt“-Zahl seit fast einem Jahr holte. Im Anschluss war auch der Film „Schnitzel de Luxe“ ein Erfolg, besiegte mit 5,04 Mio. Sehern sogar „Aktenzeichen XY“. Im jungen Publikum entschied „Der Bachelor“ die Prime TIme für sich – allerdings mit Zuschauer-Verlusten.

  10. „Bachelor“ startet mit 16% schwächer als in den vergangenen Jahren, „Die Wollnys“ besiegen Sat.1 und ProSieben

    RTLs Kuppel-Soap „Der Bachelor“ konnte zum Auftakt nicht an die Leistungen der Vorjahre anknüpfen: 1,59 Mio. 14- bis 49-Jährige entsprachen 16,0% – der schwächste Auftakt-Marktanteil seit der allerersten Staffel 2003. Den Prime-Time-Sieg holte sich die Reihe dennoch souverän, auch weil Sat.1 und ProSieben nicht überzeugten und sogar hinter RTL II landeten. Klare Nummer 1 im Gesamtpublikum: „Marie Brand“.